Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de

Wonach suchst du?



Wechsel zur Filtersuche



Proteine BCAA Creatine Vitamine & mehr Fatburner Trainingsbooster Superfood





Das könnte dich auch interessieren


Warenkorb

Body Attack AAKG Shock - 80 Caps Body Attack

1x Body Attack AAKG Shock - 80 Caps

Für Kraft- und Fitnesssportler. Bei einer einseitigen Ernährung kann die enthaltene Aminosäure L-Arginin eine hilfreiche Ergänzung für die tägliche Nahrung sein. Body Attack AAKG Shock - 80 Caps
4.3 4
Euro New OutOfStock


Body Attack

AAKG Shock 80 Caps

4 Bewertungen


Body Attack AAKG Shock - 80 Caps
  • Arginin Alpha Ketoglutarat
  • Für Kraft- und Fitnesssportler
  • pro Portion 3000 mg AAKG

Fragen zum Produkt? Kontaktiere uns!

✘ Artikel nicht verfügbar.
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands ab 50 €

In den Warenkorb





Für Kraft- und Fitnesssportler. Bei einer einseitigen Ernährung kann die enthaltene Aminosäure L-Arginin eine hilfreiche Ergänzung für die tägliche Nahrung sein.
Produktbeschreibung

Keine Angebote & Staffeln verfügbar.



Hier kannst Du sämtliche Produktinformationen wie Zutaten, Nährstofftabellen oder eventuelle Allergenhinweise einsehen. Du kannst durch Klicken auf den jeweiligen Link das Produktetikett abrufen, dieses wird Dir im Dateiformat PDF angezeigt.

Body Attack AAKG Shock - 80 Caps

*Wenn Du das Dateiformat PDF nicht öffnen kannst, dann kannst du dir unter dem nachstehenden Link kostenlos den Adobe Reader zum Lesen von PDF-Dateien herunterladen: http://get.adobe.com/de/reader/.

EAN:
4250350503119

Einnahme:

BEFORE
DURING
AFTER




Verpackungsgröße: 80 Caps





Durschschnittliche Bewertung:
 
4.25/5.00
 
(4 Bewertungen)
12.06.2017
Siegward O.

Alles Gut

30.04.2014
Sebastian B.

Guter Pump. Muss aber deutlich mehr Kapseln nehmen als angegeben um was zu spüren. Vll liegt es an meinem Körpergewicht :)

23.04.2014
Alexander P.

Machen das, was sie sollen

13.02.2013
Ralf G.

Die Wirkung ist nicht schlecht, guter Fokus und Konzentration.
Jedoch war bei mir das Siegel aufgebrochen, die Packung innen staubig bzw. verschmutzt auf den Kapseln war eine leichte staubige (weisse) schicht.
Hab sie gesäubert und nehme sie trotzdem.

Zufrieden bin ich jedoch mit so seiner Ware nicht, wo bleibt da die Kontrolle und Ordnungsgemäße Verpackung?
Desweiteren wurden einnige Zeilen der Inhaltsbeschreibung sowohl der Deutsche als auch der Englische Teil mit schwarzen Lackstift übermalt/verdeckt, was soll das !?
Dafür bezahle ich ?

Berater: Vielen Dank für Ihre Bewertung. Für die von Ihnen erwähnten Punkte haben wir eine Servicehotline an die ich Sie bitte sich zu wenden um einen evtl. Austausch des Produktes vorzunehmen. Die von Ihnen genannte staubige, weiße Schicht ist einfach nur Arginin Alpha Ketoglutarat Pulver das durch eine wahrscheinlich kaputte Kapsel in die Dose gelangt ist. Folgendes zu den geschwärzten Textpassagen der Etiketten: Am 14.12.2012 trat die so genannte Health-Claim-Verordnung in Kraft. Diese Verordnung des Europäischen Parlamentes über nährwert- und gesundheitsbezogenen Angaben betrifft alle Lebensmittel und somit auch die Branche der Sportlernahrung. Da hier ein relativ kurzer Zeitraum für die Umstellung gelassen wurde und wir als einer der führenden Anbieter von Sportlernahrung über eines der größten Produktsortimente der Branche verfügen ist eine termingenaue Umsetzung nicht möglich gewesen. Demnach mussten wir einige Textpassagen unkenntlich machen, um den Forderungen der europäischen Kommission nachzukommen. Diese betrifft alle Branchen sowie alle Marken. Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.body-attack.de/Body_Attack_Sports_Nutrition_unterstuetzt_die_neue_Health_Claim_Verordnung.html Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns auch unter der Beratungshotline.




AAKG steht für die Bezeichnung „Arginin Alpha Ketoglutarat“. Alpha Ketoglutarat kann im Körper als Energie genutzt werden und ist mit am Aufbau verschiedener Aminosäuren (z.B. Glutamin, Alanin, Citrullin) beteiligt.

L-Arginin wird vom Körper vor allem in der Leber, im Darm und in den Nieren selbst hergestellt. Doch in bestimmten Stoffwechselsituationen wie bei hoher sportlicher Belastung, bei Stress, während einer Diät oder im Wachstum, kann der Körper nicht genügend von der Aminosäure herstellen.

Arginin muss also mit der Nahrung zugeführt werden. Zu den Argininreichen Lebensmitteln gehören Nüsse, Hülsenfrüchte und Schweinefleisch.

Bei einer einseitigen, unausgewogenen Ernährung kann die im Body Attack AAKG SHOCK enthaltene Aminosäure L-Arginin eine hilfreiche Ergänzung für die tägliche Nahrung sein.

Gut zu wissen: Welche Aufgabe erfüllt Arginin im Stoffwechsel?

Die Neubildung von Arginin findet vor allem in der Leber statt, weil es dort zum Großteil für den Abbau von Ammoniak zuständig ist. Ammoniak ist ein Stoffwechselendprodukt der Körper- und Muskelproteine.

Bei allen wichtigen Aufbau- und Abbauprozessen nutzt der Körper die Stoffwechselregulatoren Arginin, Ornithin und Glutamin, die das Ammoniak zu Harnstoff umwandeln und danach über die Nieren ausscheiden. Arginin kann im Darmtrakt und in den Nieren auch aus der Aminosäure Citrullin gebildet werden.


Arginin ist nicht nur ein Mitspieler des Harnstoffzyklus, sondern auch an der Neubildung von Stickstoffmonoxid (NO) und der energiereichen Verbindung Kreatinphosphat beteiligt. Stickstoffmonoxid wird an den Innenseiten der Blutgefäße gebildet und löst dort eine Blutgefäßerweiterung aus.

Daher übernimmt NO eine wichtige Rolle im Herz-Kreislaufsystem, indem es an der gesunden Blutgefäßspannung und am Blutdruck beteiligt ist.

Die basische Aminosäure Arginin ist zudem Ausgangssubstanz für die energiereiche Verbindung Kreatinphosphat und wird überwiegend in der Leber aus Guanidinacetat und den beiden Aminosäuren Glycin und Methionin gebildet.

Kreatinphosphat wird im Körper für alle energiereichen Stoffwechselvorgänge benötigt und gilt als wichtiger Stoffwechselaktivator, besonders für die normale Muskelfunktion.

Kreatin ist als Nahrungsergänzungsmittel von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) anerkannt: Kreatin erhöht die körperliche Leistung bei Schnellkrafttraining im Rahmen kurzzeitiger intensiver körperlicher Betätigung.

Gut zu wissen: Was ist Niacin?

Niacin steht für Nikotinsäure und gehört zu der Gruppe der B-Vitamine. Das Vitamin kommt zum Großteil in pflanzlichen Lebensmitteln wie Getreide, Kartoffeln und Hülsenfrüchten vor.

Da dieses B-Vitamin wasserlöslich ist, können Verluste beim Kochen oder bei der Zubereitung entstehen. Niacin wird wie seine Verwandten Vitamin B1 und B2 als Energievitamin bezeichnet, denn es kann zum normalen Energiestoffwechsel der Nährstoffe wie Proteine, Kohlenhydrate und Fette beitragen.

Für Sportler empfiehlt sich pro 1.000 Kilokalorien etwa 6,6 mg Niacin, um einen reibungslosen Ablauf des Energiestoffwechsels zu gewährleisten.

Weiterhin spielt das B-Vitamin eine Rolle bei der Bildung von Botenstoffen, die für die normale Funktion des Nervensystems wichtig sind.


Mit welchen Produkten lässt sich Body Attack AAKG SHOCK sinnvoll kombinieren?
  1. Mit dem Body Attack Extreme Whey Deluxe, dem Protein für den Aufbau von Muskelmasse
  2. In Verbindung mit Body Attack LIPO 100, das zur Aufrechterhaltung des Blutzuckerspiegels und eines normalen Energiestoffwechsels der Makronährstoffe wie Proteine, Kohlenhydrate und Fette beitragen kann
  3. Zusammen mit den Body Attack BCAA Shots, die außer Arginin die wertvollen Aminosäuren Leucin, Valin und Isoleucin enthalten und besonders schnell verfügbar sind


Zutaten: L-Arginin Alpha-Ketoglutarat, L-Citrullin, Niacin, Trennmittel: Magnesiumsalze von Speisefettsäuren und Siliciumdioxid, Pflanzenöl, Farbstoffe: Eisenoxid, Titanoxid, Azorubin (E 122): Kann Aktivität und Aufmerksamkeit bei Kindern beeinträchtigen, Kapselhülle: Gelatine (Rind)

Verzehrempfehlung: Verzehren Sie täglich jeweils 3 Kapseln auf nüchternen Magen mit Wasser oder kohlenhydrathaltiger Flüssigkeit (z.B. Fruchtsaft) vor der Belastung. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.