Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de

Wonach suchst du?



Wechsel zur Filtersuche



Protein BCAA Creatine Vitamine & mehr Fatburner Trainingsbooster Superfood





Das könnte dich auch interessieren


Warenkorb

Boxen - Schlagkraft trainieren

Das Ziel beim Boxen ist es den Gegner so hart wie möglich und so häufig wie möglich zu treffen. Jeder Boxer arbeitet deshalb neben der Ausdauer und der Schnelligkeit auch an der Schlagkraft um mit jedem Treffer so viel Wirkung wie möglich beim Gegner zu hinterlassen.

Schlagkrafttraining setzt sich aus vielen Komponenten zusammen, da viele Muskeln eine entscheidende Rolle spielen. Die Härte eines Schlags lässt sich nicht allein an dicken Armen ablesen, sondern der gesamte Rumpf hat Einfluss auf die Wucht, die hinter einem Schlag steckt. Zudem ist auch die technische Seite von ganz wichtiger Bedeutung.

So trägt die Verbesserung der Boxtechnik immer auch zu Erhöhung der Schlagkraft bei. Gerade bei Anfängern sind die Sprünge hier gewaltig, wenn sie feststellen, wie ein effektiver und harter Schlag ausgeführt wird. Auf höherem Level sind es Finessen, die dem Schlag möglicherweise ein kleines bisschen mehr Wucht verleihen können.

Die Schlagkraft folgt einem logischen physikalischen Prinzip: Je schneller sich die Masse bewegt und je größer die Masse ist, desto mehr Wucht hat sie beim Aufprall. Ziel des Schlagkrafttrainings muss es also sein, möglichst viel Körpergewicht hinter einen Schlag zu bringen und die Ausführungsgeschwindigkeit zu erhöhen. Dabei muss immer bedacht werden, dass ein guter Boxer mit dem Körper schlägt und nicht nur mit dem Arm.

Die wohl klassischste Übung für mehr Schlagkraft ist das sogenannte Medizinballstoßen. Hierbei stößt der Boxer in verschiedenen Varianten einen Medizinball gegen eine Wand. Immer mit der maximalen Kraft und mit der maximalen Explosivität. Er kann sich dabei drehen, beide Arme benutzen oder den Ball einarmig wegstoßen.

Auch Liegestütze, die sehr explosiv ausgeführt werden, tragen zu einer Verbesserung der Schlagkraft bei, und ein gezieltes Training am Sandsack darf auf dem Weg zu mehr Power auch nicht fehlen.