Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de
Versandkosten oben rechts
Geprüfte Sicherheit neu
Start > Wissen

Was macht Beta-Alanin?

Themen: Beta-Alanin Beta Alanine Aminosäuren

Für Sportler ist Beta Alanin insbesondere in seiner Funktion zur Bildung von Carnosin wichtig. Carnosin setzt sich aus den beiden Aminosäuren Beta-Alanin und Histidin zusammen.

Carnosin wird in seiner Funktion als Säurepuffer nachgesagt, dass es eine Überlastung des Muskels hinauszögern kann. Während intensiven Trainingsbelastungen steigt die Wasserstoffkonzentration im Muskel an. Es kommt zu einem Anstieg des Laktatwertes und folglich zur Muskelermüdung. Eine Absorption der Wasserstoffionen verhindert, dass der ph-Wert in der Muskulatur abfällt und der Muskel übersäuert. Eine erhöhter Laktatwert in der Muskulatur führt zu einem Brennen in den Muskeln und zu Muskelermüdung sowie gegebenenfalls zu Muskelversagen. Hinzu kommt, dass in einer sauren Umgebung ATP weniger wirkt und die Freisetzung von Calcium, welche eine Schlüsselfunktion bei der Muskelkontraktion besitzt, stark behindert wird. Carnosin ist in der Lage, diese Wasserstoffionen zu absorbieren beziehungsweise abzupuffern.

Durch einen höheren Carnosinspiegel in der Muskulatur soll der Abfall des ph-Wertes in ein saures Milieu verhindert werden. Beta Alanin ist daher sowohl für Bodybuilder als auch für Fitnesssportler im Kraft- und Ausdauerbereich vorteilhaft.

Eine Supplementierung mit Beta-Alanin ist verbreiteter, als Carnosin von außen zuzuführen. Denn über die Nahrung wird Carnosin vom Körper nur schlecht aufgenommen, sodass letzendlich nur ein geringer Prozentsatz genutzt werden kann.

Carnosin liegt im Muskelgewebe, aber auch im Hirngewebe vor. Da Carnosin in Muskelfleisch zu finden ist, wird bei Vegetariern häufig ein Carnosinmangel festgestellt. Mithilfe von Beta-Alanin kann der Carnosingehalt im menschlichen Körper erhöht werden.