Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de

Wonach suchst du?



Wechsel zur Filtersuche



Proteine BCAA Creatine Vitamine & mehr Fatburner Trainingsbooster Superfood





Das könnte dich auch interessieren


Warenkorb

Laktosefreie Protein & Aminosäure Produkte


Hast Du häufiger Magen- Darmprobleme nach dem Verzehr von Milchprodukten? Dann könnte evtl. eine Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintoleranz) vorliegen. Zirka 10% der deutschen Bevölkerung sind von einer Laktoseintoleranz betroffen. In China oder Afrika sind es sogar bis zu 90%. Bei einer Laktoseintoleranz wird vom Körper kein oder zu wenig Laktase gebildet – ein Enzym, welches den Milchzucker spaltet.

Die Laktose verbleibt im Darm und ist eine gute Nahrungsquelle für Bakterien. Es bilden sich Gase und Säuren, welche starke Beschwerden wie Bauchschmerzen, Durchfall und Blähungen verursachen können.


[Mehr lesen]



Muss in der Konsequenz der Verzehr von Milch- und Milchprodukten eingestellt werden, kann dies unter Umständen zu einer Unterversorgung mit Proteinen führen, wenn nicht andere Proteinquellen herangezogen werden. Body Attack bietet eine Reihe von laktosefreien und laktosearmen Protein Produkten, die von Menschen mit einer Laktoseintoleranz sehr gut vertragen werden.


Wie entsteht eine Laktoseintoleranz?

Ursache einer Lakoseintoleranz ist ein Mangel an dem Verdauungsenzym Laktase. Dieses Enzym ist für die Spaltung von Laktose in die Zuckermoleküle Glucose und Galaktose verantwortlich. Wird der Milchzucker nicht gespalten, gelangen größere Mengen der Laktose in die unteren Darmabschnitte. Dort dient die Laktose den Darmbakterien als Substrat. Es kommt zur Bildung von Gasen und organischen Säuren. Es strömt mehr Wasser in den Darm, wodurch die Darmbewegungen zunehmen und Durchfälle entstehen.

Welche Symptome treten bei einer Laktoseintoleranz auf?

Die Symptome sind vielfältig. Je nach Schwergrad kann es von leichten Bauchschmerzen zu Blähungen und Krämpfen kommen.


Welche unterschiedlichen Formen Formen einer Laktoseintoleranz gibt es?

Der primäre Laktasemangel ist angeboren und führt schon im Säuglingsalter zu Beschwerden. Ein angeborener Laktasemangel ist jedoch selten.

Der sekundäre Laktasemangel ist nur eine Begleiterscheinung anderer Erkrankungen wie zum Beispiel einer Zöliakie oder Morbus Chron. Wenn diesen Erkrankungen mit einer angepassten Ernährung begegnet wird (z.B. glutenfrei), kann auch wieder Laktase gebildet werden.

Der erworbene Laktasemangel ist die häufigste Form der Laktoseintoleranz. Sie tritt im Laufe des Lebens auf und beginnt mit einer allmählichen Abnahme der Laktasebildung. Das Enzym wird nicht mehr in ausreichender Menge produziert. Je nach Schweregrad des Laktasemangels werden die Lebensmittel unterschiedlich gut vertragen.

Milchzucker (g) pro Tag, der problemlos vertragen wird
Leichte Laktoseintoleranz: 8 - 10 g Milchzucker werden vertragen
mittlere – schwere Laktoseintoleranz: bis 1 g Milchzucker werden vertragen
Fehlendes Laktase-Enzym: es wird gar kein Milchzucker vertragen

Wieviel Laktose enthalten Milch- und Milchprodukte?
(Laktose/100g)
Frischmilch, H-Milch: 4,8-5
Dickmilch: 3,7-5,3
Joghurt: 3,7-5,6
Buttermilch: 3,5-4
Sahne, Rahm (süß, sauer): 2,8-3,6
Creme fraiche: 2-4,5
Kaffeesahne (10-15% Fett): 3,8-4
Butter: 0,6-0,7
Milchpulver: 38-51,5
Molke, Molkegetränke: 2-5,2
Pudding, Milchreis: 3,3-6,3
Eiscreme: 5,1-6,9
Sahneeis: 1,9
Magerquark: 4,1
Quark (10-70% Fett i.Tr.): 2-3,8
Hüttenkäse: 2,6
Frischkäsezubereitungen (10-70% Fett i.Tr.): 2-3,8
Hart-, Schnitt- und Weichkäse: laktosefrei bzw. geringe Mengen

Quelle: Ernährungsmedizin und Diätetik, Kasper


Welches Eiweiß Produkt ist für mich geeignet?

Je nach Schweregrad kann ein komplett laktosefreies Eiweiß Produkt oder mit einem geringen Laktosegehalt ggf. mit Zugabe von Laktase aufgenommen werden.

Folgende Produkte sind frei von Laktose:

Body Attack Soja Isolate Shake
Das Soja Eiweiß ist ein pflanzliches Protein, welches frei von Cholesterin, Gluten und Milchzucker ist. Daher wird es von vielen Sportlern gut vertragen.

Folgende Produkte werden bei einer leichten Laktoseintoleranz gut vertragen:

Body Attack Extreme Whey Deluxe
Molkeeiweiß (engl. Whey) ist ein sehr hochwertiges Protein mit einem hohen BCAA Gehalt. Es kann aufgrund des Herstellungsverfahrens sehr schnell vom Körper aufgenommen werden und trägt zum Erhalt und Aufbau von Muskelmasse bei. Durch die Zugabe von Laktase ist dieses Eiweiß nicht nur besonders schnell im Körper, sondern auch sehr gut verträglich. Testen Sie die Verträglichkeit mit einer Testpackung vom Extreme Whey Deluxe aus. Mit nur 1,3g Laktose pro Portion.


Body Attack 100% Casein
Da Casein sehr lange im Körper verbleibt, versorgt es den Körper über Stunden mit Aminosäuren. Es wird daher auch das „Gute Nacht Eiweiß" genannt, da viele Kraftsportler dieses Protein für die Nacht bevorzugen. Das Milcheiweiß enthält zwar weniger BCAAs, dafür aber mehr Glutamin. Das Body Attack 100% Casein enthält pro Portion (30g) in Wasser ca. 0,2g Laktose. Testen Sie die Verträglichkeit des Body Attack 100% Caseins mit einer kleinen Probetüte aus.

Laktosefreie/laktosearme Aminosäure Produkte


Du kannst Du auch auf laktosefreie Aminosäuren Produkte zurückgreifen.

Folgende laktosearme und laktosefreie Aminosäure Produkte hat Body Attack im Angebot:

Body Attack Beef Amino Liquid
Das Liquid enthält Aminosäuren in einem besonders guten Verhältnis. Durch die flüssige Form wird es sehr schnell aufgenommen. Es ist frei von Laktose und wird daher auch bei einer Laktoseintoleranz gut vertragen.

Body Attack Whey Amino Gold
Die praktischen Aminosäurentabletten liefern alle essentiellen und nicht-essentiellen Aminosäuren und sind gleichzeitig besonders arm an Laktose. Pro Tagesportion (10 Tabletten) beinhalten sie maximal 1 g Laktose.

Verzichte daher bei einer Laktoseintoleranz nicht auf Protein. Die Body Attack Eiweiß Produkte ohne Laktose oder laktosefreien Aminosäure Produkte können dazu beitragen, Deinen täglichen Protein Bedarf zu decken.