Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de

Wonach suchst du?



Wechsel zur Filtersuche



Protein BCAA Creatine Vitamine & mehr Fatburner Trainingsbooster Superfood





Das könnte dich auch interessieren


Warenkorb

Whey oder Casein - welches Protein ist idealer für Dich?

Whey oder Casein - welches Protein ist idealer für Dich?

22.03.2017

Protein ist nicht gleich Protein, sie unterscheiden sich deutlich sowohl in der Qualität, der Zusammensetzung und der Anwendung. Häufig werden die Body Attack Ernährungsexperten bzgl. Casein und Whey Protein gefragt, welches Protein nun das bessere sei. Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, denn es spielen dabei mehrere Faktoren wie z.B. die Zielsetzung eine Rolle.

Casein und Whey sind Proteinfraktionen in der Milch. Caseinprotein macht für gewöhnlich den höchsten Anteil von 80% aus. Ca. 20% entfallen auf das Whey Protein. Beide zählen zu den beliebtesten Protein Produkten, denn sie liefern hochwertige Nährstoffe und unterstützen den Muskelaufbau und den Erhalt der Muskulatur. Im Folgenden geben wir Dir einen Überblick über die Unterschiede.


Absorptionsgeschwindigkeit

Whey-Protein wird besonders schnell vom Körper aufgenommen und kann aufgrund seiner hohen biolgoischen Wertigkeit perfekt in körpereigenes Eiweiß umgewandelt wird. Schon nach ca. 40-60 Minuten erreicht der Aminosäure-Spiegel im Blut sein Maximum.

Im Gegensatz zu Whey wird das Casein eher "langsam" absorbiert und gibt seine Aminosäuren über eine längere Zeit an den Blutkreislauf ab.

Aminosäuremuster

Das Whey Protein hat die Nase vorn wenn es um das Aminosäuremuster geht. Es liefert alle neun essenziellen Aminosäuren und ist besonders reich an BCAA, den sogenannten Muskelaminosäuren und verfügt über ein sogenanntes vollständiges Aminosäureprofil mit dem es auf eine biologische Wertigkeit von 104 kommt. Diese übertrifft sogar die biologische Wertigkeit vom Vollei von 100.

Das Whey Protein besticht ebenfalls durch seinen hohen Anteil an L-Leucin, die ebenfalls zu den BCAA zählt und für einen Leucin Peak nach der Einnahme von Whey Potein sorgt. Somit ist das Whey Eiweißpulver ideal für Kraftsportler und Bodybuilder. Das Casein hingegen erreicht eine biologische Wertigkeit von 77. Casein Protein verfügt über einen recht hohen G. gehalt und einen eher niedrigen BCAA-Gehalt.


Einnahme Casein und Whey Protein

Whey Protein wird idealerweise direkt morgens nach dem Aufstehen eingenommen und nach einem intensiven Training. Damit der Körper schnell wieder mit allen wichtigen Aminosäuren versorgt wird, um einen katabolen Zustand zu vermeiden.

Das Casein Protein hingegen, das auch als bed-time oder night-time Protein bezeichnet wird, sollte vor dem Schlafengehen eingenommen werden. Aufgrund der langsamen Absorption wird der Körper über die ganze Nacht mit essenziellen Aminosäuren versorgt.


Casein hat einen drei Mal so hohen Calciumgehalt

Casein Protein ist dem Whey Protein hinsichtlich des Calciumgehaltes deutlich überlegen. Das Micelläre Casein zum Beispiel liefert bis zu drei Mal so viel Calcium wie das Whey Protein.

Calcium ist ein wichtiger Mineralstoff für starke Knochen und Zähne. Bei einem harten Training ist es von großer Bedeutung stabile Knochen und Gelenke zu haben, um die schweren Gewichte ohne Schäden heben zu können. Weiterhin spielt Calcium eine große Rolle bei der Kontraktion der Muskeln sowie im Energie- und Proteinstoffwechsel.


Verwendung in Rezepten

Proteinpulver wie das Whey und auch das Casein können auch perfekt in Rezepte integriert werden, um Kohlenhydrate und Zucker einzusparen und den Proteingehalt zu erhöhen. Je nach Geschmacksvariante können sie auch zur Aromatisierung beitragen. Der Einsatz von Proteinpulver in Rezepten ist insbesondere während einer Diätphase sinnvoll.

Bei der Verwendung in Rezepten hat das Casein im Vergleich zum Whey noch einen weiteren Vorteil. Aufgrund seiner Struktur kann Casein Protein mehr Wasser aufnehmen und führt zu einer lockereren und dickeren Konsistenz beim Backen. Wenn Du Proteinpulver in Deinen Rezepten integrieren möchtest, dann ersetzte ca. 50 % des Mehlanteils durch ein Eiweißpulver. Leckere und gesunde Rezepte findest Du in unserer Kategorie Fitness Rezepte.


Anwendung in der Diätphase

Nicht nur Kraftsportler und Bodybuilder können von der Einnahme von Proteinpulvern, wie Whey und Casein profitieren, sondern auch Personen, die sich gerade in einer Diätphase befinden. Häufig werden während einer Diät die Kalorien stark begrenzt. Dabei kann es vorkommen, dass nicht ausreichend Protein aufgenommen wird. In der Folge kann es dazu kommen, dass wertvolles Muskelprotein zu Energiegewinnung herangezogen wird und somit die Muskelmasse abgebaut wird. Dies ist sehr kontraproduktiv für den Erfolg der Diät, da Muskeln wahre Fettverbrennungsmaschinen sind. Daher wird dringend empfohlen auf eine ausreichende Proteinzufuhr zu achten. Sowohl das Whey Protein als auch das Casein Protein sind dazu geeignet. Häufig wird jedoch das Casein bevorzugt, da es besonders lange satt hält und so Heißhungerattacken vermieden werden.


FAZIT:
Beide Proteine, sowohl das Whey als auch das Casein können eine sinnvolle Ergänzung zu Deiner Ernährung darstellen, um die Proteinsynthese rund um die Uhr zu unterstützen und Dir dabei helfen, Deinen Protein Bedarf zu decken. Idealerweise werden sie sogar parallel eingenommen. Das Whey Protein idealerweise morgens und/oder nach dem Training und das Casein Protein abends vor dem Schlafengehen, so profitierst Du von beiden Sorten und bist 24 Stunden am Tag aufgrund der unterschiedlichen Verdauungsgeschwindigkeit mit Protein versorgt. Aufgrund ihres unterschiedlichen Aminosäuremusters ergänzen sie sich ebenfalls perfekt. Body Attack empfiehlt daher auf 24 Stunden Muskelaufbau Protein Pakete zurück zugreifen, die sowohl Whey Protein als auch Whey Casein enthalten.