Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de

Wonach suchst du?



Wechsel zur Filtersuche



Protein BCAA Creatine Vitamine & mehr Fatburner Trainingsgsbooster Superfood





Das könnte dich auch interessieren


Warenkorb

Training im Urlaub

Training im Urlaub

03.08.2018

Moritz Tellmann beim Training im Urlaub mit Nico von NxtLvl, Nico Reiher, die eine Freundschaft verbindet.

Es ist August und der Sommer erreicht seinen Zenit: es ist Ferienzeit und damit auch Urlaubszeit. Meistens mit Sommer, Sonne und Strand verbunden. Für viele bedeutet das, dass sie eine Trainingspause einlegen müssen oder wollen. Das kommt natürlich ganz darauf an, für welche Art von Urlaub man sich entscheidet und wie lange dieser dauert.





Urlaub wird oft gleichgesetzt mit Entspannung. Viel Faulenzen, am Strand liegen und viel Essen. Was man dabei aber leider häufig vergisst: Dein Körper ist die Aktivität gewohnt, die Du im Alltag betreibst. Egal ob Krafttraining, Fitness mit Eigengewicht oder Joggen - jeder, der sich regelmäßig bewegt, wird unruhig und alles andere als entspannt, wenn er eine so lange Pause ohne gesundheitlichen Grund einlegt. Schließlich ist körperliche Aktivität auch ein Ventil und trägt einen großen Teil zum Wohlbefinden bei. Vor allem auch, weil Du Dich im Urlaub, seien wir ehrlich, weniger um Deine Ernährung kümmern wirst.

Wie viel Training im Urlaub

Grundsätzlich solltest Du Dir die Frage stellen, ob du bereits so weit in Deinem Training bist, dass Du Dir eine oder gar zwei Wochen Auszeit vom Sport gönnen kannst. Wenn Du gerade mitten in einem Trainingsplan steckst und Dein Ziel - sei es nun Muskelaufbau, Definition oder Verbesserung der Ausdauer - noch nicht wirklich erreicht hast, dann solltest Du erst recht jedwede Art von Übungen und Workouts mit in Deine Urlaubsplanung einbauen. Diese Planung kannst Du bereits beginnen, wenn Du nach Hotels schaust. Planst Du einen Strandurlaub, bei dem Du Dich hauptsächlich an ein und demselben Ort aufhalten wirst, dann such Dir ein Hotel mit einem integrierten Studio aus. Viele Anlagen haben mittlerweile ganz gut ausgestattete Gyms in ihrem Hauptgebäude, die sowohl mit Geräten, Hanteln als auch (kleinen, aber feinen) Kursräumen auftrumpfen.

Keiner zwingt Dich, Dein Pensum an Training im Urlaub aufrecht zu halten. Es reicht vollkommen aus, jeden zweiten Tag ein bisschen etwas zu tun. Dein Körper wird es Dir danken. Insbesondere, weil du dem Muskelabbau dadurch trotz Deiner Erholungsphase entgegen wirken wirst. Und auch wenn Dein Hotel kein Fitnessstudio für das optimale Krafttraining haben sollte, kannst du ganz einfach Dein Hotelzimmer umfunktionieren. Liegestütz, Situps und Burpees lassen sich doch nahezu überall durchführen. Nutze den Strand oder die Wanderwege, um laufen zu gehen. Spring in den Pool/das Meer und schwimm ein paar Bahnen. Oder nimm notfalls an den angebotenen Animationskursen teil - die Möglichkeiten, sich im Urlaub aktiv zu bewegen sind massenhaft vorhanden.

Sollte Dein Urlaub eher eine Rundreise sein oder Du Backpacking in Thailand machen, kannst Du immer und jederzeit ein kleines Bodyweight Workout einbauen.
Selbst wenn Du nur eine Woche Erholung im Westerwald gebucht hast, kannst du aktiv sein. Schnapp Dir Deinen Hund, Freund oder Partner und geht wandern. Das Wichtigste ist, dass Du deinem Körper die Aktivität gibst, die er gewohnt ist, damit Du nicht am Ende Deines Urlaubs völlig fertig und gefrustet nach Hause kommst.

Um Dir ein paar Anregungen und Tipps zu geben, hier eine Liste an Übungen, die Du auch ganz ohne Equipment trainieren kannst:

Ernährung im Urlaub

Was ja auch selbstverständlich ist. Schließlich soll Genuss ein Teil Deiner Auszeit sein. Ob in Deutschland, Amerika oder Thailand - niemand nimmt es Dir übel, wenn du am Buffet ordentlich zuschlägst. Essen macht eh mehr Spaß, wenn es andere für einen zubereitet haben und die Lebensmittel in fernen Ländern schmecken lecker und exotisch. Also genieße Deine Mahlzeiten, auch wenn Du im Hinterkopf immer eines bedenken solltest: Klasse statt Masse. Hauptsache ist, dass Du immer genügend Protein zu Dir nimmst. Und das kannst Du Notfalls über Deine Supplements steuern.

Die Ernährung im Urlaub kann beispielshaft so aussehen:

Frühstück:
Haferflocken, Vollkornbrot, viel frisches Obst,
fettarme Milchprodukte, mageres Fleisch und natürlich Eier in jeglicher Form

Mittagessen:
Gute Kohlenhydratquellen wie Kartoffeln, Reis, Vollkorngetreide, Quinoa oder Hülsenfrüchte,
Fisch und Fleisch, so gut wie jedes Gemüse, nicht von zu vielen fettigen Saucen naschen

Abendessen
Natürlich je nachdem, wie du den Tag übergegessen hast und welches Ziel du verfolgst,
grundsätzlich aber bediene dich gern am Salat-Buffet, viel Gemüse und frischer Fisch sind immer eine tolle Idee

Snacks:
Je mehr Proteine du auch während Deines Urlaubs zu Dir nimmst, umso besser, deswegen: Eiweißriegel, Proteinshakes oder auch Aminosäuren in Form von Tabletten/Pulver - diese und andere Sportnahrung kannst Du alle in Deinem Reisegepäck mit Dir führen

Und nun viel Spaß in Deinem Urlaub! Sei fleißig und fit, aber genieße die Zeit.