Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de

Wonach suchst du?



Wechsel zur Filtersuche



Proteine BCAA Creatine Vitamine & mehr Fatburner Trainingsbooster Superfood





Das könnte dich auch interessieren


Warenkorb

Seitenstiche

Jeder kennt das unangenehme Stechen in der Seite beim Training. Besonders Ausdauerläufer sind davon betroffen. Das kann einen ganz schön aus der Bahn werfen. Aber woher kommen diese und was kann dagegen getan werden?

Seitenstiche können auf der linken Seite in der Milzgegend oder auf der rechten Seite in der Lebergegend auftreten. Früher wurde gesagt, es hängt mit einer schnellen Entleerung der Blutreserven in Leber und Milz zusammen. Heutzutage ist die Ursache des Phänomens noch nicht abschließend geklärt. Das Zwerchfell soll dabei jedoch eine entscheidende Rolle spielen.

Das Zwerchfell ist der wichtigste Atemmuskel. Bei der Einatmung ziehen sich die Muskeln des Zwerchfells zusammen. Bei der Ausatmung wird das Zwerchfell nach oben gedrückt und die Luft kann aus der Lunge entweichen. Eine These besagt, dass sich durch die Erschütterung beim Laufen das Zwerchfell und die Organe wie Leber und Milz in unterschiedliche Richtungen bewegen und die Bänder überreizt werden. Anfänger haben daher häufiger Seitenstiche, da die Bänder noch nicht ausreichend gedehnt sind.

Es besteht auch eine Theorie, warum die Seitenstiche besonders auf der rechten Seite auftreten. Die Leber ist ein großes Organ mit einem höheren Gewicht, welches bei Erschütterungen besonders betroffen ist. Die Bänder werden hier besonders strapaziert, daher treten hier auch vermehrt Seitenstiche auf.

Eine andere Theorie besagt, dass die inneren Organe wie Milz und Leber nicht mehr ausreichend durchblutet werden, da viel Blut für die Muskulatur benötigt wird. Eine andere These besagt genau das Gegenteil – durch die erhöhte Durchblutung der inneren Organe durch das Training sollen Seitenstiche auftreten. Auch die Körperhaltung soll Einfluss auf die Seitenstiche haben. Die Wissenschaftler sind sich aber auch hier nicht einig.

Was kann die Seitenstiche begünstigen?
Eine schwache Bauchmuskulatur kann die Bildung von Seitenstichen begünstigen, denn sie führt zu einer frühzeitigen Ermüdung des Zwerchfells. Auch ein zu voller Magen oder Blähungen durch blähende Lebensmittel (Kohl, Zwiebeln oder Hülsenfrüchte) können zu Seitenstichen führen.

Auch Kohlensäure sollte beim Training gemieden werden, da man durch die Säure mehr aufstoßen muss. Das belastet den Magen und auch die Atmung.

Auch eine Überforderung kann zu Seitenstichen führen. Es kann ein ganz natürlicher Regelmechanismus sein, den Körper dazu zu bringen, langsamer zu machen. Das kennen nicht nur Anfänger, sondern auch die Profis, deren Körper nach der Leerung des Glykogenspiegels durch Seitenstiche anzeigen kann, dass der Körper unter einem Energiedefizit leidet.

Wie kann ich Seitenstiche verhindern?
Da es keine einheitliche Theorie über die Entstehung von Seitenstichen gibt, ist es schwer, einheitliche Empfehlungen zu geben. Daher sollte sich jeder beobachten und schauen, wann Seitenstiche auftreten und was die Ursache sein kann. Hier gibt es ein paar Tipps, auf was dabei geachtet werden kann:




ABCDEFGHIJKLMNOPRSTUVWÜZ


A

Abduktion
Abwehrsystem
Acerola
Adenosintriphosphat
Adipositas
Adrenalin
Aerob-anaerob-Schwelle
Aerobe/anaerobe Energiegewinnu
Aerobic
Afterburn
Agmapure®
Agmatine Sulfate
Agonist
Aktive Pause
Alpha Liponsäure
Aminosäuren
Ammoniak
Antagonist
Antikörper
Antioxidantien
Aqua-Fitness
Arginin
ARGININE ZERO
Arterien
Aspartam
AstraGin™
Atkins Diät
Atmung
Aufbauend
Aufbauende Diät
Aufwärmen
Ausdauer
Ausdauer-Regeneration
Autogenes Training
Autosuggestion
Avena Sativa
Ayurveda
Azyklische Schnelligkeit


Zurück zur Auswahl
B

B-Vitamine
Bakterien
Ballaststoffe
Bandscheibe
Basketball
Bauchmuskeln
Bauchmuskeltraining
BCAA
Belastung
Belastungspuls
Beta Alanin
Beta Carotin
BetaTOR®
Bindegewebe
Biologische Wertigkeit
Bioperine®
Biotin
Bizeps
Blut
Blutdruck
Blutfette
Blutfettspiegel
Blutgefäße
Blutkörperchen
Blutzuckerspiegel
Body Attack
Body Attack Sports Nutriton GA
Body Tube
Body-Building
Botenstoffe
Brennwert
Brottrunk


Zurück zur Auswahl
C

Calcium
Callanetics
Carbo-Loading
Carbs
Cardiotraining
Carnipure™
Carnitin
Carnosin
Casein (Milcheiweiß)
Casein (Milchprotein)
CDP-Cholin
Cellulite
CFM-Verfahren
Cholesterin
Cholin
Chondroitin
Chrom
CitruSyn
CLA
Cool Down
Cooper-Test
Crash Diät
Creapure®
CREAZ
Crosstrainer
Crunches


Zurück zur Auswahl
D

Definitionsphase
Dehnen
Dehydration
Dekompensation
Deltamuskel
Dextrose
Diabetes
DigeZyme®
Diät
Diätprodukte
DMA PURE
DRcaps®


Zurück zur Auswahl
E

Egg Protein
Eiprotein
Eiweiß
Eiweißstoffwechsel
Eiweißsynthese
Ektomorpher Körpertyp
EMS-Training
Endomorpher Körpertyp
Energie
Energiegewinnung
Energielieferanten
Energiespeicher
Energiestoffwechsel
Energieträger
Energy Drinks
Entspannung
Enzyme
EPO
Ergometer
Erholung
Ermüdungsbruch
Erwärmen
Extensives Training


Zurück zur Auswahl
F

Fasten
Fatburner
Fette
Fettstoffwechsel
Fettsäuren
Fettverbrennung
FIBO
Fitness
Fitness-Shop
Fitnessgeräte
Fitnesstraining
Flexibar
Folsäure
Formula-Diät
Freie Radikale
Freihanteltraining
Fruktose
FST
Fußball


Zurück zur Auswahl
G

Galaktose
Ganzkörpertraining
Gelatine
Gelenke
Gelenknährstoffe
Gewichtheben
Gewichtsreduktion
Gewichtsreduktion
Ginseng
Glucomannan
Glucose
Glutamin
Glutathion
Gluten
Glutenunverträglichkeit
Glykogen
Glykogenese
Glykämische Last
Glykämischer Index
GMO free
Goji Beere
Grundumsatz
Guarana
Gymnastik


Zurück zur Auswahl
H

Hardgainer
Harnstoffzyklus
Herz-Kreislauf-System
Herzfrequenz
Hexenschuss
High-Intensity-Training
Histidin
Hungerast
Hypertrophietraining
Hypotone Getränke
Hämoglobin


Zurück zur Auswahl
I

I-Spiegel
IGF Colostrum
Immunsystem
Ingwer
Inositol
Instant Oatmeal
Intermittierendes Fasten
Intervalltraining
Isolationsübungen
Isoleucin
Isotonische Getränke


Zurück zur Auswahl
J

Jod
Joggen
Jojo-Effekt


Zurück zur Auswahl
K

Kalium
Kalorien
Kapillaren
Karbo-Lyn™
Knochen
Knorpel
Koffein
Kollagen
Kondition
Kontraktion
Kraftausdauer
Krafttraining
Kreatin
Kreislauf
Körperfettanteil
Körperfettarten
Körpertypen


Zurück zur Auswahl
L

L-Alanyl-L-Glutamine
Laktase
Laktat
Laktose
Laktoseintoleranz
Leistungsdiagnostik
Leistungsfähigkeit
Leistungsumsatz
Leucin
Lexikon
Licaps®
Lipide
LipoCholine®
Low Carb Diät
Low-Fat-Diät
Lysin


Zurück zur Auswahl
M

Made in Germany
Magnesium
Maltit
Maltodextrin
Maltose
Masseaufbau
Massephase
Maximalkraft
Maximalpuls
Mehrkomponentenprotein
Melatonin
Mengenelemente
Mesomorpher Körpertyp
Metabolismus
Methionin
Milchprotein
Milchsäure
Mitochondrien
Molkenprotein
Muskelfaser
Muskelfaserriss
Muskelgruppen
Muskelkater
Muskelkrampf
Muskelproteinsynthese
Muskulatur, glatte
Muskulatur, quergestreifte


Zurück zur Auswahl
N

Nachbrenneffekt
Nahrungsergänzungsmittel
Nahrungsfette
Nahrungsproteine
Natrium
Negative Energiebilanz
Nervensystem
Neurotransmitter
Niacin
Noradrenalin
Nährstoffe


Zurück zur Auswahl
O

Omega-Fettsäuren
Optipep®
Ornithin


Zurück zur Auswahl
P

Palatinose
Pantothensäure
PEAK ATP®
Peptide
ph-Wert
Phenylalanin
Phosphor
Post-Workout-Shake
Pre-Workout-Shake
Puls
Pulsmessung


Zurück zur Auswahl
R

Resorption
Ruhepuls


Zurück zur Auswahl
S

Saccharide
Sauerstoff
Schlaganfall
Schnellkrafttraining
Schwimmen
Schwitzen
Sekundäre Pflanzenstoffe
Semi-essentielle Aminosäuren
Serotonin
Sit-Up
Skorbut
Softgainer
Soja Protein
Split-Training
Sportnahrung
Spurenelemente
Squash
Stevia
Stickstoff
Stickstoffbilanz
Stretching
Suntheanine®
Superkompensation
Synergisten
Süßstoff


Zurück zur Auswahl
T

Taurin
Thermogenese
Trainingssatz
Triglyceride
Trizeps
Tryptophan
Tyrosin


Zurück zur Auswahl
U

Ursolsäure


Zurück zur Auswahl
V

Valin
Vcaps®
Vegane Proteine
Venen
Verdauungsenzyme
VitaCholine®
Vitamin D
Vitamine
Volleyball


Zurück zur Auswahl
W

Wachstumsreiz
Walken
Warm-Up
Wasser
Weider Trainingsprinzipien
Weight Gainer
Whey Protein (Molke)


Zurück zur Auswahl
Ü

Übergewicht
Übertraining


Zurück zur Auswahl
Z

Zirkeltraining
ZMA
Zyklische Schnelligkeit