Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KGBody Attack GmbH&Co KGContact Details:
Main address:Schnackenburgallee 217-22322525Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0,Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99,E-mail: service@body-attack.de
Top Shop 2016
Anti-Doping klein
Start > Wissen
DIREKTEINSTIEG
  1. Low-Carb Diäten sind am effektivsten für den Fettabbau
  2. Low Fat Diäten – Mit weniger Fett mehr Fett abbauen
  3. Fettabbau mit der Atkins-Diät
  4. LOGI-Methode zum Fettabbau
  5. Anabole Diät zum Fettabbau
  6. Mit der FDH zum Fettabbau
  7. Die neue Markert-Diät verhilft zum Fettabbau
  8. Glyx Diät fördert den Fettabbau
  9. Dr. Strunz „Die Diät" für den Fettabbau
  10. Fettabbau und Schlanker durch Fatburner Diät

Die besten Diäten zum Fettabbau

Themen: Diät Fettabbau Abnehmen

Mittlerweile gibt es unzählige Diäten, die man in Lifestyle-Magazinen oder im Internet lesen und ausprobieren kann. Alle Diäten verfolgen ein Ziel, das man schnell und effektiv an Körpergewicht und vor allem an Körperfett abbaut. Bevor man überhaupt eine Diät startet, sollte man sich erst einmal bewusst werden, wie die Rahmenbedingungen im Alltag aussehen. Damit ist gemeint, kann ich überhaupt die Diät zu Hause und auf der Arbeit umsetzen? Mag ich überhaupt die empfohlenen Lebensmittel und Speisen? Kann ich überhaupt die geforderten Mahlzeiten und Snacks zu jeder Zeit aufnehmen? Habe ich überhaupt auch die Zeit die Speisen vorzukochen?

Alle diese Fragen sollten Sie sich zuvor stellen, bevor Sie mit der Diät beginnen. Sollte der Großteil der Fragen mit „Nein" beantwortet werden, dann ist die Diät nicht für Ihren Alltag geeignet. Die Diät wird also eher ein Flopp werden, da die Umsetzung im Alltag ein bloßer Kampf ist. In der Regel ist die Auswahl der Diäten aber so groß, dass jeder eine passende Diät für sich findet. In den folgenden Abschnitten werden die besten Diäten aufgeführt, die sich hauptsächlich auf den Fettabbau fokussieren.

1. Low-Carb Diäten sind am effektivsten für den Fettabbau


Die Low-Carb Diäten empfehlen eine kohlenhydratarme Ernährung, weil Kohlenhydrate in größeren Mengen im Körper zu Fett umgewandelt werden können. Zudem machen Kohlenhydrate hungrig, wodurch man ein größeres Verlangen hat Nahrung aufzunehmen. Durch die Kohlenhydratreduktion in der tägl. Nahrung werden aber auch die körpereigenen Fettspeicher angezapft, wodurch man in kurzer Zeit auch schnell an Fett abbauen kann.

Um den Fettabbau zu beschleunigen empfiehlt man in den Diäten auch eine eiweißbetonte Ernährung, d.h. man darf zu jeder Mahlzeit eine große Portion Eiweiß wie Fleisch, Fisch, Eier, Käse, Wurst, Nüsse, Hülsenfrüchte, Proteinshakes, Proteinriegel, Protein-Müsli usw. Durch die vermehrte Aufnahme von Eiweiß hat man weniger Hunger, denn Eiweiß und die enthaltenen Aminosäuren haben einen starken Einfluss auf Sättigungshormone. Das hat wiederum den Vorteil, dass man dadurch weniger Nahrungskalorien aufnimmt und somit den Körper zwingt seine Fettreserven abzubauen. Die hohe Eiweißzufuhr dient aber auch zur Muskelerhaltung, denn wer zu viele Muskeln in der Diät abbaut, der bleibt auf seinen Fettreserven sitzen. Daher sind Low CArb Diäten auch so erfolgreich, denn wer mehr Muskeln hat, der kann auch im Ruhezustand mehr Fett abbauen.

2. Low Fat Diäten – Mit weniger Fett mehr Fett abbauen


In den Low Fat Diäten soll möglichst an Fett eingespart werden, weil 1 Gramm Fett mehr als doppelt so viele Kalorien liefert wie Kohlenhydrate und Fette. Deshalb empfiehlt man hier vor allem fettarme bis magere Lebensmittel. Das Kohlenhydrate wie Nudeln, Brot, Kartoffeln, Reis, Brötchen, Obst, Gemüse usw. kaum Fette liefern, stehen diese hauptsächlich auf dem täglichen Speiseplan. Also ideal für diejenigen, die gerne Pasta, Brötchen und Süßes essen. Es eignet sich aber auch für Veganer und Vegetarier, die sich überwiegend von Getreideerzeugnissen, Obst und Gemüse ernähren. Dafür sind aber fettreiche Lebensmittel wie Fleisch, Wurst, Milch, Milchprodukte usw. ein No Go, denn dort befinden sich versteckte Fette, womit man schnell seinen täglichen Energiebedarf überschreiten kann. Daher liegt der Fokus bei diesem Lebensmitteln, was wiederum einfach im Alltag umzusetzen ist. Zur Hilfe gibt es auch Lebensmitteltabellen, wo man sich seine fettarmen und mageren Lebensmittel für seine Speisen heraussuchen kann.

3. Fettabbau mit der Atkins-Diät


Atkins Diät läuft in 3 Phasen ab, wobei die erste und zweite Phase die strengste Phasen des Fettabbaus sind. Das wird erreicht durch einen kompletten Kohlenhydratverzicht, wodurch der Körper aus Fettabbau umstellen muss. Die Experten sprechen auch von der ketogenen Ernährung, also wenn der Körper die Fette zu zuckerähnlichen Nährstoffe umwandelt. In der ersten Phase werden Kohlenhydrate vom Speiseplan gestrichen, d.h. kein Brot, Brötchen, Nudeln, Reis, Müsli usw. Dafür darf man unbegrenzt Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Wurst, Eier, Milch, Milchprodukt, Nüsse und Gemüse essen. Hier spielt der Fettgehalt der Lebensmittel keine Rolle, weil Fette und Proteine haben einen starken Sättigungseffekt. Man darf die genannten Lebensmittel in allen 3 Phasen essen, aber in der Phase gibt es keine Nahrungskohlenhydrate. Dann folgt die zweite Phase, in der man nicht mehr als 25 bis 30 g Kohlenhydrate essen darf. Hier sind Kohlenhydrate nur aus Gemüse, Beerenobst, Nüssen usw. erlaubt. Nach Ablauf der 2 Wochen der Phase zwei folgt die Phase drei. Hier sollen so viele Kohlenhydrate gegessen werden, dass man trotzdem noch sein stark abgenommenes Gewicht halten kann. Diese Diät ist die strengste und effektivste Diät zum Fettabbau, aber nichts für Personen, die Kohlenhydrate mögen und nicht darauf verzichten können. Da die Diät sehr einseitig ist, ist der Einsatz von Multi-Vitamin-Präparaten sehr sinnvoll.

4. LOGI-Methode zum Fettabbau


LOGI steht für Low Glycemic and Insulinemic Diet und bedeutet, dass diese Diätform bzw. Ernährungsform Lebensmittel empfiehlt, die für den Blutzucker- und Insulinspiegel freundlich sind. Dazu gehören stärkearme Lebensmittel, denn zu viel Stärke erhöht auch den Insulinspiegel und kann auf Dauer zu einem Ungleichgewicht des Stoffwechsels führen. Daher werden hier selten stärkereiche Lebensmittel wie Brot, Nudeln, Getreideflocken empfohlen. Dafür aber Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Nüsse, Hülsenfrüchte und auch an Fett muss nicht gespart werden. Diese Diät erinnert eher an eine mediterrane Ernährungsweise mit der man sich schnell anfreunden kann. Durch diese eiweiß- und fettbetonte Ernährung kann man ebenso ohne große Verbote an Fett abbauen.

5. Anabole Diät zum Fettabbau


Die Anabole Diät gehört mit zu den strengsten Low-Carb Diäten. Die anabole Diät erlaubt täglich nicht mehr 5 Prozent Kohlenhydrate der gesamten Energiezufuhr, was etwa eine Menge von bis zu 30 g Kohlenhydraten am Tag entspricht. Die geringe Kohlenhydrataufnahme wird durch eine täglich hohe Proteinzufuhr von 30-35 Prozent und eine tägl. Fettzufuhr von 60-65 Prozent der Gesamtenergiezufuhr ausgeglichen. Durch die hohe Protein- und Fettzufuhr hat man ein langes Sättigungsgefühl, wodurch man wiederum weniger Nahrungskalorien über die tägl. Ernährung aufnimmt. Der extreme Kohlenhydratmangel führt in den ersten Tagen zur kompletten Entleerung der Kohlenhydrat-Energiespeicher (Glykogen) in Muskeln und Leber. Sind die Glykogenvorräte erschöpft, muss der Körper seine Energie aus dem körpereigenen Fett gewinnen. Das bringt den Stoffwechsel in einen fettverbrennenden Dauerzustand und geht mit einem hohen Fettverlust einher.

6. Mit der FDH zum Fettabbau


FDH steht für FRISS DIE HÄLFTE und genauer gesagt, soll man nur die Hälfte seine täglichen Speisen halbieren bzw. nur die halbe Portion davon essen. Das Gute daran, man bekommt keine genauen Vorgaben wie viel und was man Essen soll. Man braucht auch keine Kalorien- und Nährwerttabellen für die Essensplanung, was wiederum die Diät und die Gewichtsabnahme leichter macht. Wer Heißhunger hat, sollte reichlich Leitungs- und Mineralwasser trinken. Aber der Heißhunger kann auch durch andere Aktiviäten wie Sport treiben, Lesen, Kino, Zeitung lesen usw. bekämft werden. Die Diät lässt sich für jeden leicht umsetzen, aber die Essgewohnheiten verändert man dadurch nicht. Man kann aber die FDH gut anwenden bei den Lebensmittel, die zu viel Fett und Zucker liefern. Das heißt, man halbiert von diesen Lebensmitteln die Menge. Isst man beispielsweise gerne Leberwurst, Fleischwurst, Salami und fettreichen Käse, so sollte man seine gewohnte Menge einfach halbieren.

7. Die neue Markert-Diät verhilft zum Fettabbau


Herr Markert ist ein Arzt der sich auf Fastenkuren spezialisiert hat. Da reines Fasten mit Brühe, Wasser und verdünnten Säfte eher zu einem erhöhten Muskelverlust als Fettverlust führt, empfiehlt der Arzt während der Fastenkur einen Eiweißdrink pro Tag. Der Eiweißdrink dient auch für eine intakte Schilddrüsenfunktion, die wiederum für einen aktiven Energie- und Fettstoffwechsel verantwortlich ist. Durch das Fasten und den Eiweißdrink verspricht Markert eine Senkung des erhöhten Insulinspiegels, der wiederum den Abbau von Fett fördert. Bei dem Eiweißdrink handelt es sich um Diät Shakes, die laut der Ernährungswissenschaftler außer Eiweiß auch weitere wichtigen Nährstoffe wie essentielle Fett-, Aminosäuren, Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe liefern sollte.

8. Glyx Diät fördert den Fettabbau


Glyx-Diäten sind eiweißbetonte Diäten, die aber Kohlenhydrate empfehlen, die den Blutzuckerspiegel und Insulinspiegel nicht in die Höhe treiben. Deshalb sind bei den Glyx-Diäten nur Kohlenhydrate erlaubt mit einem niedrigen „Glykämischen Index". Als Orientierung dienen Lebensmitteltabellen, wo man sich seine blutzuckerfreundlichen Kohlenhydrate heraussuchen kann. Durch die Zufuhr solche Kohlenhydrate schüttet der Körper weniger Insulin in die Blutbahn aus, wodurch wiederum der Fettabbau begünstigt wird. Die Glyx Diät empfiehlt wie andere Low-Carb Diäten viel Eiweiß und Fett, die das Sättigungsgefühl verstärken, aber auch den Fettabbau fördern.

9. Dr. Strunz „Die Diät" für den Fettabbau


Der Forever-Young-Fitness-Papst empfiehlt eine Fatburning-Woche bestehend aus regelmäßigem Walking. Die Ernährung darf lediglich aus Obst, Gemüse und Eiweiß bestehen. Danach folgen Tagen mit Ausdauertraining und Krafttraining kombiniert, wodurch der Fettabbau beschleunigt werden soll. Vor allem durch die Eiweißdrinks soll die Hormonproduktion im Körper angekurbelt werden. Wie wir wissen haben Hormone einen großen Einfluss auf den Muskelaufbau und Fettabbau.

10. Fettabbau und Schlanker durch Fatburner Diät


In der Fatburner Diät soll der Fettabbau durch 6 kleinere Mahlzeiten am Tag in Gang gesetzt werden. Auf den Speiseplan stehen überwiegend fettarme und magere Lebensmittel. Das heißt, die Fatburner Diät zählt mit zu den Low Fat Diäten und soll den Fettabbau unterstützen. Aber auch Eiweiß soll mit im Fokus stehen. Pro Woche darf man 2 bis 3 Portionen Fleisch, Fisch und Eier essen. Der Rest darf über fettarme Milch und Milchprodukte abgedeckt werden. Das besondere an dieser Fatburner Diät sind die empfohlenen Lebensmittel, denen man eine fettabbauende Eigenschaft zusagt. S geht vor allem um die Inhaltstoffe in bestimmten Lebensmittel, die den Fettabbau fördern. Dazu gehören bspw. Vitamin C (in Zitrusfrüchten, Paprika), Vitamin B6 (in Milchprodukte, Fleisch), Magnesium (in Vollkornprodukte, Nüsse), Chrom (in Beerenobst, Eier, Fisch), L-Carnitin (in Fisch, Fleisch), Taurin (in Fleisch, Fisch), Koffein (in Kaffee), Theanin (Tee) und Cholin (in Shrimps, dunkle Schokolade, Rindfleisch).


Bildquellen: Shutterstock (Amy Walters, Kletr)




JETZT SPAREN: 15% RABATT ANFORDERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber Body Attack widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele