Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de

Wonach suchst du?



Wechsel zur Filtersuche



Proteine BCAA Creatine Vitamine & mehr Fatburner Trainingsbooster Superfood





Das könnte dich auch interessieren




Warenkorb

Fasten

Beim Fasten wird teilweise oder völlig auf bestimmte Speisen, Getränke oder Genussmittel verzichtet. Fasten bedeutet, an den Geboten der Enthaltsamkeit festhalten. Die Menschen fasten seit Jahrtausenden in festgelegten Ritualen. Heutzutage gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten des Fastens.

Durch das Fasten soll die Aufmerksamkeit und die Wahrnehmung innerhalb des Ernährungsverhaltens gefördert werden. Fasten erhöht die Willenskraft, soll Entschlacken und den Darm entleeren. Viele Menschen fasten aufgrund eines religiösen Hintergrundes, oder wie beim Hungerstreik für Kontrolle oder Macht. Es wird aber auch für die Harmonie und die Demut gefastet. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Das Fasten wird jedoch nicht als Diät angesehen. Auch wenn ein paar Pfunde purzeln, ist das Fasten keine dauerhafte Ernährungsform, mit dem das Wunschgewicht erreicht und dauerhaft gehalten werden kann. Dazu bedarf es einer angepassten Ernährungs- und Bewegungsweise. Viele nutzen das Fasten aber als Einstieg, sich wieder ausgewogener zu ernähren.

Wer fasten möchte, sollte den Körper langsam auf das Fasten einstellen. Es bringt nichts, das Fasten mit einer Crash-Diät zu verwechseln. Im klassischen Fasten nach Buchinger sind Säfte und Brühen erlaubt, beim Fasten nach F.X.Mayr dürfen sogar Milch und Brötchen gegessen werden. Je nach Art des Fastens sollte das Fasten auch gleichzeitig eine Auszeit sein. Einfach mal drauf loslegen kann für den Körper nicht gesund sein. Fasten sollte gut überlegt sein.

In der Vorbereitungswoche für das Fasten wird jedem klar werden, dass Fasten kein Spaziergang ist und keine moderne Abnehmkur. Wie bei einer Bergtour müssen genaue Vorbereitungen getroffen werden. Kaufen Sie in der Vorbereitungswoche alles ein, was Sie für das Fasten benötigen. Sinnvoll ist es, ein Wochenplan aufzustellen, was in dieser Woche anliegt, um auch zur Ruhe zu kommen und Stress und Unruhe fern zu halten. Auch die Aufnahme von Lebensmitteln sollte in dieser Woche schon heruntergeschraubt werden, um den Körper langsam zu gewöhnen. Am Vorfastentag sollte Obst, Gemüse und Milchprodukte aufgenommen werden. Auch ein Obst-, Kartoffel- oder Reistag kann eingelegt werden. Schwer verdauliche Lebensmittel wie Fastfood, Fleisch oder hartgekochte Eier sollten vermieden werden. Es sollten nicht mehr als 1500 Kalorien aufgenommen werden, um den Körper an eine niedrigere Kalorienmenge zu gewöhnen.

Die ersten Tage des Fastens können anstrengend sein. Gönnen Sie sich Ruhe und genießen Sie Ihre Zeit. Da der Körper durch die geringe Energiemenge weniger leistungsfähig ist, ist es sinnvoll, in der Zeit nicht Vollzeit arbeiten zu gehen.

Nach einer Fastenwoche sollte nicht sofort wieder normal gegessen werden. Der Körper benötigt Zeit, um die Verdauung wieder anzukurbeln. Das ist genau die richtige Zeit, sich über Ihr Ernährungsverhalten Gedanken zu machen. Vielleicht hilft Ihnen auch hier ein Ernährungsplan weiter.





ABCDEFGHIJKLMNOPRSTUVWÜZ


A

Abduktion
Abwehrsystem
Acerola
Adenosintriphosphat
Adipositas
Adrenalin
Aerobe/anaerobe-Energiegewinnu
Afterburn
Agmapure®
Agmatine Sulfate
Agonist
Aktive Pause
Alpha Liponsäure
Aminosäuren
Ammoniak
Antagonist
Antikörper
Aqua-Fitness
Arginin
ARGININE ZERO
Arterien
Aspartam
AstraGin™
Atkins Diät
Atmung
Aufbauende Diät
Aufwärmen
Ausdauer
Ausdauer-Regeneration
Autosuggestion
Avena Sativa
Ayurveda
Azyklische Schnelligkeit


Zurück zur Auswahl
B

B-Vitamine
Bakterien
Ballaststoffe
Bandscheibe
Basketball
Bauchmuskeln
Bauchmuskeltraining
BCAA
Belastung
Belastungspuls
Beta Alanin
Beta Carotin
BetaTOR®
Bindegewebe
Biologische Wertigkeit
Bioperine®
Biotin
Bizeps
Blut
Blutdruck
Blutfettspiegel
Blutgefäße
Blutkörperchen
Blutzuckerspiegel
Body Attack Sports Nutriton GA
Body-Building
Brennwert
Brottrunk


Zurück zur Auswahl
C

Calcium
Callanetics
Carbo-Loading
Carbs
Cardiotraining
Carnipure™
Carnitin
Carnosin
Casein (Milcheiweiß)
Casein (Milchprotein)
CDP-Cholin
Cellulite
CFM-Verfahren
Cholesterin
Cholin
Chondroitin
Chrom
CitruSyn
CLA
Cooper-Test
Crash Diät
Creapure®
CREAZ


Zurück zur Auswahl
D

Definitionsphase
Dehnen
Dekompensation
Deltamuskel
Diabetes
DigeZyme®
Diätprodukte
DMA PURE
DRcaps®


Zurück zur Auswahl
E

Egg Protein
Eiprotein
Eiweißstoffwechsel
Eiweißsynthese
Ektomorpher Körpertyp
EMS-Training
Endomorpher Körpertyp
Energie
Energiegewinnung
Energielieferanten
Energiespeicher
Energiestoffwechsel
Energieträger
Energy Drinks
Enzyme
EPO
Ermüdungsbruch
Erwärmen
Extensives Training


Zurück zur Auswahl
F

Fettstoffwechsel
Fettsäuren
Fettverbrennung
FIBO
Fitness
Fitness-Shop
Fitnessgeräte
Flexibar
Folsäure
Formula-Diät
Freie Radikale
Fruktose
FST
Fußball


Zurück zur Auswahl
G

Galaktose
Gelatine
Gelenke
Gewichtheben
Gewichtsreduktion
Ginseng
Glucomannan
Glucose
Glutamin
Glutathion
Glutenunverträglichkeit
Glykogen
Glykogenese
Glykämische Last
Glykämischer Index
GMO free
Goji Beere
Grundumsatz
Guarana
Gymnastik


Zurück zur Auswahl
H

Hardgainer
Harnstoffzyklus
Herz-Kreislauf-System
Herzfrequenz
Hexenschuss
High-Intensity-Training
Histidin
Hungerast
Hypertrophietraining
Hypotone Getränke
Hämoglobin


Zurück zur Auswahl
I

IGF Colostrum
Immunsystem
Ingwer
Inositol
Instant Oatmeal
Intermittierendes Fasten
Intervalltraining
Isolationsübungen
Isotonische Getränke


Zurück zur Auswahl
J

Jod
Joggen
Jojo-Effekt


Zurück zur Auswahl
K

Kalium
Kapillaren
Karbo-Lyn™
Knorpel
Koffein
Kollagen
Kondition
Kontraktion
Kraftausdauer
Krafttraining
Kreatin
Kreislauf
Körperfettanteil
Körperfettarten
Körpertypen


Zurück zur Auswahl
L

L-Alanyl-L-Glutamine
Laktase
Laktat
Laktose
Laktoseintoleranz
Leistungsfähigkeit
Leucin
Licaps®
Lipide
LipoCholine®
Low Carb Diät
Low-Fat-Diät
Lysin


Zurück zur Auswahl
M

Made in Germany
Magnesium
Maltit
Maltodextrin
Maltose
Masseaufbau
Massephase
Maximalkraft
Maximalpuls
Mehrkomponentenprotein
Melatonin
Mengenelemente
Mesomorpher Körpertyp
Metabolismus
Methionin
Milchprotein
Milchsäure
Mitochondrien
Molkenprotein
Muskelfaser
Muskelfaserriss
Muskelgruppen
Muskelkater
Muskelkrampf
Muskelproteinsynthese
Muskulatur, glatte
Muskulatur, quergestreifte


Zurück zur Auswahl
N

Nachbrenneffekt
Nahrungsergänzungsmittel
Nahrungsfette
Nahrungsproteine
Natrium
Negative Energiebilanz
Nervensystem
Neurotransmitter
Niacin
Noradrenalin


Zurück zur Auswahl
O

Optipep®
Ornithin


Zurück zur Auswahl
P

Palatinose
Pantothensäure
PEAK ATP®
Peptide
ph-Wert
Phenylalanin
Phosphor
Post-Workout-Shake
Pre-Workout-Shake
Puls
Pulsmessung


Zurück zur Auswahl
R

Resorption
Ruhepuls


Zurück zur Auswahl
S

Saccharide
Sauerstoff
Schlaganfall
Schnellkrafttraining
Schwimmen
Schwitzen
Seitenstiche
Sekundäre Pflanzenstoffe
Semi-essentielle Aminosäuren
Serotonin
Sit-Up
Skorbut
Softgainer
Soja Protein
Split-Training
Sportnahrung
Squash
Stevia
Stickstoff
Stickstoffbilanz
Suntheanine®
Superkompensation
Synergisten
Süßstoff


Zurück zur Auswahl
T

Taurin
Thermogenese
Trainingssatz
Triglyceride
Trizeps
Tryptophan


Zurück zur Auswahl
U

Ursolsäure


Zurück zur Auswahl
V

Vcaps®
Venen
Verdauungsenzyme
VitaCholine®
Vitamin D
Vitamine
Volleyball


Zurück zur Auswahl
W

Wachstumsreiz
Walken
Warm-Up
Wasser
Weider Trainingsprinzipien
Weight Gainer
Whey Protein (Molke)


Zurück zur Auswahl
Ü

Übergewicht
Übertraining


Zurück zur Auswahl
Z

Zirkeltraining
Zyklische Schnelligkeit

  9135696270037443