Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de
Versandkosten oben rechts
Geprüfte Sicherheit neu
Start > Fitnesslexikon

Testosteron

Themen: Testosteron Testosteronspiegel Muskelaufbau

Testosteron ist das wichtigste männliche Geschlechtshormon, kommt aber in geringen Mengen auch bei Frauen vor. Beim Mann wird Testosteron hauptsächlich in den Leydig-Zellen im Hoden produziert und kleine Mengen bilden auch die Nebennierenrinden. Der weibliche Körper produziert das Hormon sowohl in den Eierstöcken als auch in der Nebennierenrinde.

Testosteron hat bedeutende Funktionen. Beim Mann sorgt es beispielsweise für das männliche Erscheinungsbild, hat Einfluss auf die Spermienproduktion und zudem anabole Wirkung. Im Bereich des Kraftsports und Bodybuildings wird Testosteron häufig als Dopingmittel missbraucht. Viele Sportler machen sich die anabole Wirkung zunutze und wollen mithilfe von Testosteron den Aufbau von Muskelmasse steigern.

Bei Frauen führen zu hohe Testosteronwerte nicht nur zu einem verstärkten Muskelwachstum, sondern auch zu einer Vermännlichung. Die Körperbehaarung wird stärker, die Stimme tiefer und die Geschlechtsorgane wachsen. Der Einsatz von Testosteron zum vermehrten Muskelaufbau ist jedoch nicht ohne Grund illegal. Es hat schwere Nebenwirkungen zur Folge und kann zahlreiche Krankheiten und äußerliche Veränderungen hervorrufen. Neben einer Brustbildung beim Mann und einer Verkleinerung der Hoden kann ein Testosteronmissbrauch lebensbedrohliche Erkrankungen hervorrufen wie z.B. Nierenschädigungen, Lebererkrankungen, Herzrhythmusstörungen und Arteriosklerose. Trotzdem ist der Einsatz vor allem in der Bodybuildingszene weit verbreitet und sowohl Männer als auch Frauen nehmen es, um das Muskelwachstum zu fördern. Die illegalen Produkte werden meist über den Schwarzmarkt bezogen und birgen durch häufige Verunreinigung ein zusätzliches Risiko, an einer Leberschädigung zu erkranken.

Zurück zur Auswahl
F
Zurück zur Auswahl
K
Zurück zur Auswahl
P
Zurück zur Auswahl
V