Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de

Wonach suchst du?



Wechsel zur Filtersuche



Proteine BCAA Creatine Vitamine & mehr Fatburner Trainingsbooster Superfood





Das könnte dich auch interessieren


Warenkorb

Hanteltraining

Hanteln sind praktische, einfache und kostengünstige Trainingsgeräte, die in jedes Fitnessstudio gehören. Ob zu Hause oder im Studio, mit Hanteln können viele Körperregionen optimal trainiert werden. Jeder Kraftsportler oder Bodybuilder hat mit Hanteltraining begonnen. Das Training kann durch verschiedene Gewichte oder Hantelscheiben abwechslungsreich gestaltet werden und bringt den Körper ins Schwitzen.

Die Arbeit mit den Eisen stellt hohe Ansprüche an Kraft, Konzentration und Koordination. Es werden zum Teil mehr Muskelfasern aktiviert als beim Gerätetraining. Hanteln sind praktisch und leicht zu handhaben und gehören daher zu jedem Training dazu. Mit Hanteln können Ungleichheiten im Muskelaufbau ausgeglichen werden. Die Gefahr der Ungleichheiten besteht besonders bei Menschen, die intensiv, aber ausschließlich an bewegungsführenden Maschinen trainieren. Durch das Hanteltraining können diese Ungleichheiten ausgeglichen werden, da die stärkere Körperseite hier keinen Einfluss auf die Ausführungen der schwächeren Seite hat.

Was ist beim Hanteltraining zu beachten?

Zunächst, wie bei jedem Training, steht die Aufwärmphase, um den Körper auf Betriebstemperatur zu bringen und das Risiko für Zerrungen und Muskelrisse zu minimieren.

Anschließend können Anfänger mit einer Übung pro Muskel loslegen. Hier reichen 12 bis 15 Wiederholungen mit 2 Durchgängen aus. Je nach Trainingsstand können dann mehrere Übungen pro Muskel genutzt werden mit höherer Satzzahl. Die Intensität des Hanteltrainings sollte langsam gesteigert werden, um den Muskel nicht gleich zu überlasten.

Denke daran, die Trainingsabläufe alle 4-6 Wochen zu wechseln, um der Muskulatur immer neue Reize zu bieten, denn nur eine gereizte Muskulatur wächst.

Beim Hanteltraining wird eine Vielzahl von Muskelgruppen angesprochen. Wichtig dabei ist die langsame, aber konzentrierte Ausführung der Übungen. Langsames Heben und Senken der Gewichte trainiert die Muskeln intensiver als hektisches auf und ab.

Kurzhantel oder Langhantel?

Ob du eine Kurz- oder Langhantel wählst, entscheidet sich nach deinem Ziel. Eine Kurzhantel wird angewendet, wenn die Schnellkraft der Muskulatur verbessert werden soll. Hier kann besonders im Bereich der Armmuskulatur schneller Muskelmasse aufgebaut werden. Durch die Kurzhantel werden auch die tieferliegenden Muskelschichten angesprochen.

Langhanteln hingehen sind eher für schwere Kraftübungen mit hohen Gewichten geeignet. Diese Übungen werden besonders langsam und kontrolliert ausgeführt. Mit einer Langhantel können sehr gut die Muskelgruppen der Brust trainiert werden.

Um der Muskulatur immer neue Reize zu bieten, eignet sich auch häufig eine Mischung aus Kurz- und Langhanteltraining .