Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de

Wonach suchst du?



Wechsel zur Filtersuche



Proteine BCAA Creatine Vitamine & mehr Fatburner Trainingsbooster Superfood





Das könnte dich auch interessieren


Warenkorb

Body AttackSportsteamNewsGrippewelle und Sport (Xenia Minnich) Grippewelle und Sport Body Attack Athletin Xenia Minnich berichtet, was Sportler während der Grippewelle beachten müssen.

Grippewelle und Sport

05.03.2018

Grippewelle und SportEin Bericht von Body Attack Athletin Xenia Minnich

Die Grippewelle ist wieder da. Unter den Betroffenen, befindet sich eine besonders schwierige Patientengruppe: Sportler.

Schonen? Fehlanzeige! Man beginnt viel zu früh wieder mit dem Training. Wiedererkrankung und Herzmuskelentzündung sind mögliche Folgen. Bundesweit berichten die lokalen Medien über schnell steigenden Influenza-Infektionen. Bei den Erkrankten setzen Ärzte in erster Linie auf Bettruhe. Aber sobald man sich wieder besser fühlt, vernachlässigt man den medizinischen Rat auf dem Weg der Besserung. Was sind aber die möglichen Folgen, wenn wir den Ärzte Rat nicht befolgen?

Hier stellt sich aber die Frage: Wann hat man die Grippe-Erkrankung überstanden? Um diese Frage zu beantworten, sollte der Arzt im Blutbild auf Entzündungsmarker untersuchen. Sportlich sehr aktiven Menschen fällt das Abwarten oft schwer. Intensives Training, die Überbelastung, ist erst nach fünf bis sieben Tagen wieder ratsam, nachdem alle Symptome weg sind.

Moderate Bewegung ist schon früher okay, aber Leistungssport sollte erst im gesunden Zustand durchgeführt werden. Natürlich soll es dann nicht gleich von null auf hundert gehen. Die ersten zwei bis drei Trainingseinheiten sollten deutlich im niedrigen Bereich der Intensität liegen. Für den Freizeit- und Breitensport sind es zwei bis drei Einheiten zu je 45 Minuten.

Wann das Training riskant wird? Halten sich die Erkrankten nicht an ärztliche Empfehlungen, drohen ihnen unterschiedliche Risiken. Weil das Immunsystem noch destabilisiert ist, sind Rezidive (Wiedererkrankungen) des eigentlichen Infekts möglich. Weitere Infekte mit Organbeteiligung könnten außerdem auftreten. Die Ärzte fürchten vor allem eine Herzmuskelentzündung. Herzmuskelentzündungen viralen Ursprungs lassen sich nur symptomatisch behandelt. Auch hier ist die Bettruhe die erste Wahl.

Ärzte berichten, dass bei routinemäßigen Athleten-Checks zumindest leichte Zeichen der Herzmuskelentzündung häufig zu erkennen seien. Experten am Robert Koch-Institut warnen außerdem vor dem Risiko einer Entzündung der Skelettmuskulatur, einem Zerfall von Muskeln, oder einer Entzündung des Gehirns. Wesentlich bekannter sind die Komplikationen an der Lunge, wie etwa eine Lungenentzündung.

Außerdem können Influenza-Infektionen zur Verschlimmerung von chronischen Lungenerkrankungen führen.
Die Grippe ist wesentlich gravierender als man es gerne annimmt. Bei der echten Influenza (Grippe) dauert es länger, bis alle Entzündungszeichen abgeklungen sind. Solltest Du von dem Virus erwischt werden, beachte die Empfehlungen und Ratschläge Deines Arztes und schone Dich eine Woche. Sieh es als eine Trainingspause und diese braucht jeder Sportler, um seine sportlichen Fähigkeiten zu steigern.

Bleibt fit!



Mehr News von Xenia Minnich


 

Die 10 besten Übungen für zu Hause

10.08.2017
Das Training in einem Fitnesscenter ist effektiv und macht auch super viel Spaß. Aber im Alltag ist es häufig zu knapp mit der Zeit, um ins Gym zu gehen. Und wenn das bei dir auch manchmal der Fall ... Mehr
 

Xenia auf der FIBO 2017

04.05.2017
Jedes Jahr freuen sich Fitnessbegeisterte auf dieses Event. Gefühlt ist es für manche wie Weihnachten und Ostern zusammen. Die FIBO Diät ist bereits zu einem Begriff geworden. Erstmal ein paar ... Mehr
 

Starke Bauchmuskeln

15.03.2017
Starke Bauchmuskeln sind nicht nur notwendig, um allen am Strand den Kopf zu verdrehen, sondern auch um die Stabilität des mittleren Teils des Körpers beim Kreuzheben und bei Kniebeugen zu gewährle... Mehr
 

Die vier Bereiche des Faszientrainings

26.01.2017
Faszien sind unser größtes Sinnesorgan. Somit ist das Netzwerk für die Selbstwahrnehmung zuständig. Dank des großen Interesses an Faszien sind alternative Heilmethoden wie Yoga, Akupunktur oder M... Mehr
Alle News zu Xenia Minnich ›

Newsübersicht ›

Athleten-Profil von Xenia Minnich ›