Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de

Wonach suchst du?



Wechsel zur Filtersuche



Protein BCAA Creatine Vitamine & mehr Fatburner Trainingsbooster Superfood





Das könnte dich auch interessieren


Warenkorb

Der Aminosäure-Report - Teil 2

Der Aminosäure-Report - Teil 2

20.10.2011

Essentielle Aminosäuren und ihre Funktionen

Essentielle Aminosäuren kann der Körper nicht selbst herstellen, daher muss er über die Nahrung damit versorgt werden.

L-Leucin

Body Attack BCAA Kapseln bestellenLeucin gehört zu den verzweigtkettigen Aminosäuren BCAA (branched chain amino acids), die zum Großteil im Muskelgewebe vorkommen. Leucin macht den Großteil der BCAA aus und ist maßgeblich am Eiweißaufbau in der Muskultur beteiligt.

Leucin kann in Phasen intensiver Belastungen zur Energiegewinnung herangezogen werden, denn die Aminosäure kann zu L-Lanain oxidieren und in Glukose umgewandelt werden. So wird die Insulinausschüttung begünstigt, was wiederum das katabole (muskelabbauende) Hormon Cortisol abbaut. So wird dem Muskelabbau entgegen gewirkt.In Nahrungsmitteln steckt die Aminosäure zum Beispiel in Kakao, Molke, Hafer, Mais, Hirse, Ei und Casein.

L-Isoleucin

Auch Isoleucin gehört zu den BCAA und wird als proteinogene Aminosäure zum Eiweißaufbau herangezogen. Als Teil der BCAA kann die Aminosäure ebenfalls als Energielieferant dienen. Molken- und Caseinprotein, Fleisch, Ei und Haselnüsse sind gute Lieferanten von Isoleucin.

L-Valin

Die Aminosäure Valin gehört neben Isoleucin und Leucin zu den BCAA und ist wie diese auch wichtig für den Aufbau von Muskelprotein. Bei einem Energiedefizit, wie es etwa beim Fasten oder Marathonlauf enstehen kann, werden die BCAA vom Körper zur Energieproduktion herangezogen. Darüber hinaus trägt Valin zu einer normalen Bildung bestimmter Enzyme und Botenstoffe bei. Valin ist beispielsweise in Milch und Milchprodukte, Ei, Fleisch, Haselnüsse und Vollkornreis enthalten.

L-Methionin

Die schwefelhaltige Aminosäure L-Methionin wird im Körper als Schwefel- und Methylgruppenlieferant für die Bildung zahlreicher körpereigener Stoffe benötigt. Sie dient als Quelle für organisch gebundenen Schwefel. Darüber spielt sie eine Rolle beim Zellschutz. Außerdem wird die Aminosäure Methionin für Entgiftungsprozesse in der Leber benötigt. Methionin ist etwa in Ei, Mais, Reis, Vollkornbrot, Fisch und Hafer zu finden.

L-Tryptophan

L-Tryptophan ist für viele Leistungssportler eine sehr beliebte Aminosäure. Mit Vitamin B6 wird sie zum Neurotransmitter Serotonin umgebaut, der auch als Glückshormon bekannt ist. Durch intensive Trainingseinheiten oder Stress kann ein Mangel an Tryptophan zu Stimmungsschwankungen führen. Die Aminosäure wird außerdem für die Herstellung von Niacin benöigt, das zu einem normalen Energiestoffwechsel und zur Verringerung von Müsugkeit beiträgt. reich an Tryptophan sind zum Beispiel Molkeneiweiß, Ei und Cashewnüsse.

My Supps L-Tryptophane bestellenZudem ist Tryptophan eine proteinogene Aminosäure und damit Baustein für Proteine.

L-Lysin

Die Aminosäure L-Lysin ist in modifizierter Form Bestandteil von Kollagen. Sie wird zudem für die Carnitinsynthese benötigt und ist am Aufbau von Antikörpern beteiligt. Lysin steckt beispielsweise in Molke, Casein, Ei, Fleisch, Soja, Weizen, Linsen und Kartoffeln.

L-Phenylalanin

Die essentielle Aminosäure L-Phenylalanin ist am Eiweißaufbau beteiligt. Zudem ist sie Vorläufersubstanz für vom Gehirn benötigte Botenstoffe und Neurotransmitter. Dazu gehören beispielsweise Dopamin, Serotonin, Tyramin, Adrenalin und Noradrenalin. Phenylalanin ist außerdem wichtig für die Bildung von Tyrosin. Die Aminosäure ist hauptsächlich in Milchprodukten, Rindfleisch, Soja, Vollreis, Ei und Haselnüssen zu finden.

L-Threonin

Die essentielle Aminosäure L-Threonin wird für das Wachstum, den Harnsäure-Stoffwechsel und das Immunsystem benötigt. Sie ist an der Produktion von Immunglobulinen und Antikörpern beteiligt, ist Bestandteil des Proteinstoffwechsels und trägt zur Bildung von Enzymen und Hormonen bei. Für eine optimale Aufnahme benötigt der Körper Vitamin B6, B3 und Magnesium. Reich an Threonin sind Lebensmittel wie Molke, Ei, Fleisch, Weizen und Erbsen.

L-Histidin

Histidin ist Teil verschiedener Stoffwechselvorgänge, zum Beispiel dient es als Bindungsplatz für Eisen im Hämoglobin und Myoglobin. Zu den Histidin-Lieferanten gehören Soja, Erbsen, Walnüsse, Rindfleisch und Huhn.

Mehr zu semi-essentiellen Aminosäuren im Aminosäure-Report Teil 3