Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de

Wonach suchst du?



Wechsel zur Filtersuche



Proteine BCAA Creatine Vitamine & mehr Fatburner Trainingsbooster Superfood





Das könnte dich auch interessieren


Warenkorb

Lisa läuft Marathon - Teil 5

Eine neue Trainingswoche hat angefangen und die letzte habe ich mit den ersten 18 gejoggten Kilometern meines Lebens abgeschlossen. Wohoo! Dreimal um den See in meiner Nähe, hört sich vielleicht erstmal langweilig an, aber irgendwie braucht mein Gehirn diese Runden, damit ich sie beim Laufen runterzählen kann. Außerdem sind die Kilometer auf den Asphalt gemalt, was psychologisch ganz gut funktioniert hat. Drei Kilometer - Hälfte der ersten Runde um. Sechs Kilometer: Ein Drittel geschafft. Neun Kilometer = das Ganze noch einmal! Welche Gleichungen ich in zwei Stunden Laufen aufgestellt habe - meine Rechenkünste haben mich selber überrascht. Irgendwann hat die Sonne dann angefangen zu brennen (bin zu spät losgelaufen) und nach Kilometer 15 war ein bisschen die Luft raus.

Lisa läuft MarathonIch musste anfangen zu beißen. Aber was für ein Glück, dass ich nicht alleine bin, sondern ein paar Leute um mich habe, die mich unterstützen. Als mein linker Oberschenkel anfing rumzuzicken, war Sarah zur Stelle, meine beste Freundin und Gastgeberin der letzten Wochen. Mein Personal Coach auf dem Fahrrad, Banane und Wasser im Gepäck. Bereit mich durch die letzten Kilometer zu bringen. "Lisa, nicht reden, ich erzähl dir einfach was..." Dass drei Kilometer noch einmal so eine Anstrengung erfordern würden, hätte ich nicht gedacht. Gedanken ans Frühstück, einen Smoothie und im Meer baden gaben mir die Power für Kilometer 17 und 18. I did it...

Sonntag hab ich dann den vorgeschriebenen Ruhetag eingelegt, war kein Problem. Montagmorgen ging´s weiter, eine Runde um den Bibra Lake schien jetzt ja ein Witz. Aber nein, dem war nicht so. Ich glaube, der Kopf ist das größte Hindernis oder aber der beste Freund im Training. Hatte ich mich am Wochenende noch auf drei Runden eingestellt, mich innerlich angespornt, dachte ich: "Eine Runde kann doch nicht so schwer werden, sechs Kilometer, das geht bestimmt schnell." Ein bisschen überheblich vielleicht. Es war anstrengend. Gut so. Jedes Training erfordert erneut überwindung (über die ich im Nachhinein natürlich froh bin) und Kraftanstrengung. Mal weniger, mal mehr.

Lisa läuft MarathonUm mit etwas Positivem, vielleicht auch Motivierendem, zu schließen, hier noch ein kleines, feines Salat-Rezept. Schnell zu machen, schön anzusehen, sehr lecker.

Zutaten: Die Kerne in der Pfanne rösten, alles andere klein schneiden und in einer Salatschüssel schichten. Mit Olivenöl und Salz und Pfeffer anrichten.

Zurück Weiter