Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KGBody Attack GmbH&Co KGContact Details:
Main address:Schnackenburgallee 217-22322525Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0,Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99,E-mail: service@body-attack.de
Top Shop 2016
Anti-Doping klein
Start > Wissen

Schwimmen - Stil und Technik

Themen: Schwimmen Sport Technik

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten sich durch das Wasser zu bewegen. Diese verschiedenen Techniken und Bewegungsabläufe werden als Schwimmstile bezeichnet. Insgesamt gibt es vier Schwimmstile, die den modernen Sport prägen und die am weitesten verbreitet sind. Dazu gehören das sogenannte Brustschwimmen, das Kraulschwimmen, das Rückenschwimmen und das Schmetterlingsschwimmen, das auch als Delfinschwimmen bezeichnet wird.

Wie der Name schon sagt, schwimmt der Sportler beim Brustschwimmen auf der Brust, also mit der Vorderseite seines Körpers zum Wasser hin gerichtet. In modernen Schwimmkursen für Kinder ist das Brustschwimmen die erste Art des Schwimmens, die erlernt wird. Auf Wettkampfniveau gilt sie gleichzeitig aber auch als sehr anspruchsvoll. Die Arme werden unter Wasser zusammenliegend vor dem Körper nach vorne gebracht und dann in einem großen Bogen nach außen durch das Wasser bewegt. So kommt der Schwimmer voran. Zusätzlich werden die Beine im gleichen Rhythmus wie die Hände im Grätschbeinschlag bewegt, wodurch ein weiterer Schub nach vorne entsteht.

Beim Kraulschwimmen ist die Brust ebenfalls zum Grund hin gerichtet, die Arme werden wechselseitig seitlich vom Körper durchs Wasser gezogen. Zeitgleich wird kontinuierlich mit den Beinen geschlagen, wodurch Antrieb ohne Unterbrechung entsteht. Das sogenannte Kraulen ist die mit Abstand schnellste Schwimmart und ist deshalb bei Freistil-Wettbewerben meist die erste Wahl der Athleten.

Das Rückenschwimmen, auch Rückenkraulen genannt, wird mit dem Gesicht zum Himmel oder zur Schwimmbaddecke durchgeführt. Der Rücken des Schwimmers ist zum Grund des Gewässers hin gerichtet. Die Bewegung ähnelt dem Kraulen und die Arme werden oberhalb des Kopfes ins Wasser eingetaucht und unter der Wasseroberfläche in Richtung Beine gezogen. So bewegt sich der Schwimmer die Richtung seines Hinterkopfes, er kann also nicht sehen, wohin er schwimmt. Die Beine schlagen auch beim Rückenschwimmen kontinuierlich.

Die zweitschnellste Schwimmart nach dem Kraulen ist der sogenannte Schmetterlingsstil, der in einer Variation auch als Delfin-Stil bekannt ist. Schmetterlingsschwimmen ist eine Abwandlung des Brustschwimmens und wird deshalb in der gleichen Ausgangslage durchgeführt. Allerdings werden beim Armzug beide Arme gleichzeitig mit einer leicht s-förmig ziehenden Bewegung unter Wasser nach hinten geführt, wodurch sich der Körper nach vorne bewegt. Die Beine werden entweder im Grätschschlag oder in einer Ganzkörper-Wellenbewegung bewegt.

Neben den vier Hauptschwimmstilen gibt es auch unbekanntere oder ältere Schwimmarten, wie das Seitenschwimmen oder Altdeutsch-Rücken, das auch als Rücken-Gleitzug-Schwimmen bezeichnet wird. In Wettkämpfen kommen diese Stile aber nicht zum Einsatz.


JETZT SPAREN: 15% RABATT ANFORDERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber Body Attack widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele