Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de

Wonach suchst du?



Wechsel zur Filtersuche



Protein BCAA Creatine Vitamine & mehr Fatburner Trainingsbooster Superfood





Das könnte dich auch interessieren


Warenkorb

Eiskunstlauf - Was und wie wird bewertet?

Der Sieger beim Eiskunstlauf wird immer durch die Ergebnisse der Preisrichter bestimmt. Nach jedem Durchgang bewerten die zwölf Preisrichter die Performance und die Ausführung.

Von den insgesamt zwölf Preisrichtern werden allerdings immer nur neun zufällig ausgewählt, deren Ergebnisse dann tatsächlich in die Bewertung mit einfließen. Welche neun Preisrichter ausgewählt werden, weiß allerdings zunächst niemand. So soll Betrug vermieden werden. Von den Bewertungen dieser neun Preisrichter werden die schlechteste und die beste gestrichen und aus den verbleibenden sieben Zahlen wird ein Mittelwert errechnet, der dann das Endergebnis für den jeweiligen Durchgang darstellt.

Bis zur Weltmeisterschaft 2004 wurde im Eiskunstlauf das sogenannte „6.0 System“ verwendet. Hier konnten die Richter die Eisläufer auf einer Skala von eins bis sechs bewerten. Mittlerweile wurde diese Skala aber erweitert und geht nun von eins bis zehn. Die Zehn ist dabei die beste Bewertung („Erstaunlich“) und die Eins dabei die schlechteste („Sehr heillos“).

Es gibt mehrere Aspekte, die laut Regelwerk in die Bewertung der Preisrichter mit einfließen sollen. Das sind unter anderem die Eislauffertigkeit, die sich auf das saubere und flüssige Gleiten bezieht, die Verbindungselemente, die zwischen den Sprüngen gezeigt werden müssen, die Präsentation und Durchführung des Laufes, die Choreografie und Komposition, die Interpretation und das Timing während des Laufes.

Wird ein Fehler begangen oder werden die Regeln verletzt, gibt es Punktabzüge. Für Zeitüberschreitungen, illegale Elemente und besonders für Stürze sind Punktabzüge üblich. Auch die Nichteinhaltung der Kostümregeln kann zu einem Punktabzug und damit zu einer schlechteren Bewertung führen.

In den unterschiedlichen Arten von Wettkämpfen kann es leichte Regelunterschiede geben.