Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KGBody Attack GmbH&Co KGContact Details:
Main address:Schnackenburgallee 217-22322525Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0,Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99,E-mail: service@body-attack.de
Top Shop 2016
Anti-Doping klein
Start > News-Portal
Die 5 besten Tipps fürs Sixpack Mit diesen Profi-Tricks von Body Attack kannst auch Du mit einem Sixpack die Mädels am Strand beeindrucken.

Die 5 besten Tipps fürs Sixpack

Themen: Sixpack Tipps Waschbrettbauch


02.09.2014

Das Sixpack ist wohl einer der größten Mythen in der Fitnesswelt und unbestritten eines der häufigsten Trainingsziele unter Sportlern. Ein definiertes Sixpack sieht gut aus, ist sexy und signalisiert nicht zuletzt Männlichkeit. Dass eine starke Bauchmuskulatur auch enorm wichtig für eine gute Haltung und einen gesunden Rücken ist, stellt für die meisten – seien wir doch ehrlich – nicht wirklich einen Anreiz dar, sollte aber nicht unerwähnt bleiben. Damit auch Du bald im Freibad oder am Strand die Mädels mit einem Sixpack beeindrucken kannst, gibt es hier die 5 besten Tipps fürs Sixpack.


Körperfett

Du kannst Deinen Bauchbereich noch so hart, oft und ausgefallen trainieren. Um das Sixpack sichtbar zu machen, muss das lästige Bauchfett weg. Da keine lokale Fettabnahme durch gezielte Übungen möglich ist, muss der gesamte Körperfettanteil gesenkt werden. Dafür musst Du täglich mehr Kalorien verbrennen, als Du zu Dir nimmst. Eine optimale Kombination aus Ernährung und Training macht das Sixpack möglich.


Bauchtraining für ein Sixpack

Das Training des Bauchbereichs ist wahrlich keine Hexerei. Hier reichen 4-5 Übungsvariationen von Crunch, Seitstütz und Beinheben völlig aus, um obere, untere und seitliche Bauchmuskeln anzusprechen. Vier Sätze mit wenigen Wiederholungen (ca. 10) sind zu empfehlen. Umso langsamer die Übungen ausgeführt werden, desto schwerer werden sie für Dich. Durch schweres Training werden die Muskeln größer und damit schneller sichtbar.


Ausdauertraining

Zusätzlich zum Sixpack Training 2-3 Mal in der Woche eine halbstündige Ausdauereinheit hilft Dir dabei, Dein Körperfett anzugreifen. Wenn Du häufiger trainierst, wirst Du auch mehr Energie verbrennen und schneller Ergebnisse erzielen können. Hier bieten sich Klassiker wie Joggen, Schwimmen oder Radfahren an. Aber auch Spielsport mit reichlich Bewegung wie Fußball oder Basketball ist eine gute Alternative.


Flüssigkeitszufuhr

Viele Leute denken, je mehr Wasser sie trinken, desto mehr speichert der Körper. Das absolute Gegenteil ist der Fall. Um sich vor Dehydrierung zu schützen, speichert der Körper nur dann Wasser, wenn ihm zu wenig Flüssigkeit zugeführt wird. Deshalb solltest Du täglich 3-4 Liter Flüssigkeit zu Dir nehmen, am besten mineralstoffreiche Getränke ohne viel Zucker. Denk daran, je weniger Wasser Dein Körper in der Unterhaut speichert, desto besser kann man am Ende die Muskulatur sehen.


Ernährung

Das ganze schöne Training bringt natürlich wenig, wenn Du Dir danach zur Belohnung eine Tafel Schokolade reinziehst. Genau so hart wie Du beim Training schuftest, musst Du auch an Deinen Essgewohnheiten arbeiten. Ganz wichtig ist, auf eine proteinbetonte Ernährung zu achten, um den Muskelaufbau bestmöglich zu unterstützen. 2 g Protein pro kg Körpergewicht solltest Du als Tagesdosis mindestens zu Dir nehmen. Ungesunde Fette und Kohlenhydrate gilt es dagegen zu reduzieren. Rund 130 g Kohlenhydrate sollten genügen, um Muskeln und Gehirn versorgen zu können und trotz intensivem Training gesund zu bleiben.







Bildquellen: Shutterstock (sheff/NOBUHIRO ASADA)

 

JETZT SPAREN: 15% RABATT ANFORDERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber Body Attack widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele