Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KGBody Attack GmbH&Co KGContact Details:
Main address:Schnackenburgallee 217-22322525Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0,Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99,E-mail: service@body-attack.de
Sportart Boxen
Top Shop 2016
Anti-Doping klein
Start > Wissen

Lisa läuft Marathon - Teil 9

Themen: Fitness Ausdauer Ausdauersport

In etwa drei Wochen geht es an den Start. Das, worauf ich die ganze Zeit hinarbeite, passiert endlich. Zur Einstimmung gab’s letzte Woche eine kleine Pressekonferenz über den Dächern Hamburgs. Auf denen übrigens noch Schnee lag.

Mittlerweile sind 14.627 Anmeldungen bei den Veranstaltern eingegangen. Am Starttag kommen voraussichtlich noch einige Hundert hinzu, also knapp 15.000 Menschen werden am 21. April über die Startlinie laufen. Dazu kommen noch einmal 6.000 Staffelteilnehmer. 20.000 Läufer also insgesamt und ich mittendrin.

Lisa läuft Marathon - Tipps von einem echten Profi Lisa Hahner wird nicht an meiner Seite laufen, sondern einige Meter weiter vorne. Im letzten Jahr wurde die 23-Jährige beim Frankfurt Marathon beste Europäerin und gewann die Bronzemedaillen der Deutschen Meisterschaften auf 5000 Meter und 10 Kilometer Straße. Erst seit fünf Jahren betreibt die Studentin Leichtathletik, hat sich aber in diesen Jahren schnell einen Namen gemacht. Jahr für Jahr steigert sie ihre Bestzeiten. In Frankfurt lief sie 2:31:28, beim Hamburg Marathon will sie die 2:30:30 knacken, um bei der WM im Sommer in Moskau mitlaufen zu können. Zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Anna Hahner, die auch professionell läuft, ist Lisa gerade aus dem Trainingslager aus Kenia zurückgekommen. In Spitzenwochen läuft sie bis zu 200 km pro Woche, ansonsten meistens um die 150 km.

Eine Woche vor dem Marathon wird sie, wie auch ihre Schwester Anna schon mal ausprobiert hat, die Saltin- oder auch Schweden-Diät machen. Hier geht es darum, die Kohlenhydratspeicher erst komplett zu leeren, um sie dann zu überfüllen, damit der Körper während des Marathons auf genügend Energie zurückgreifen kann. Dafür wird von Sonntag bis Mittwoch auf Kohlenhydrate in jeder Form verzichtet. Es gibt also auch kein Obst und keine Milchprodukte die Milchzucker enthalten. Gegessen wird zum Beispiel Fisch, Tofu, Spinat oder Avocado. Von Mittwoch bis Samstag vor dem Marathon wird Lisa dann hauptsächlich Kohlenhydrate zu sich nehmen. Reis, Nudeln, Kartoffeln – alles ist erlaubt. Am Marathontag sind dann im besten Fall die Energievorräte so überfüllt, dass während des Rennens nichts mehr aufgefüllt werden muss. Für mich hört sich das sehr spannend an, aber ich glaube nicht, dass ich so einen „Trick" selber anwenden werde. Dafür frage ich Lisa, was sie sonst noch für Tipps auf Lager hat:

Lisa läuft Marathon „Dein bester Vorbereitungstipp?"
„Auf das Körpergefühl zu hören. In die Sauna gehen, Massagen bekommen. Alles machen, was dem Körper gut tut. Wichtig ist auch Regelmäßigkeit. Regelmäßiger Schlaf, regelmäßige Ernährung. Und draußen laufen, auch wenn es so kalt und ungemütlich ist. Laufbandtraining würde ich nicht empfehlen."

„Und wie sieht’s kurz vor dem Marathon aus? Was ist da wichtig?"
„Kurz vorher nichts anders machen, als sonst. Die Nacht vor dem Marathon ist zum Glück nicht die wichtigste. Wenn man da vor Aufregung nicht so gut schlafen kann, ist das kein Weltuntergang, wenn die Vorbereitung gut gelaufen ist. Nervosität vor dem Start ist auch okay, ganz normal. Nur Angst sollte nicht im Spiel sein, die lähmt. Während des Marathons kann man sich gut mitreißen lassen von den Zuschauern und man sollte versuchen, die ganze positive Energie aufzusaugen. Sollte irgendwann der Punkt kommen, an dem man denkt: ‚Ich kann nicht mehr!’; einfach den Kopf ausschalten und weiter laufen. Nicht drüber nachdenken. Manchmal hilft es auch, sich schon im Vorfeld mit der Strecke befasst zu haben."

„Denkst du an bestimmte Sachen, wenn du läufst?"
„Im Training schon. Da kann ich beim Laufen Sachen ganz gut verarbeiten. Während eines Wettkampfs ist aber nur Konzentration angesagt. Da ist kein Platz für anderes."

„Was ist das Schöne für dich am Laufen? Du hast ja auch schon andere Sportarten ausprobiert."
„Für mich ist Laufen der perfekte Sport. Ich kann es überall machen, in der Natur zum Beispiel. Ich war sofort angefixt, als ich damit angefangen hab. Ich kann mir nichts Besseres vorstellen."

Ein bisschen beruhigt bin ich nach meinem Gespräch mit Lisa. Sie strahlt große Zuversicht aus. In sich, in ihre Kraft und in die Gegebenheiten. Dabei geht es für sie um so viel mehr, als bei mir. Ich will ja schließlich nur ankommen. Sie möchte eine Zeit erreichen, die sie für weitere Wettkämpfe qualifiziert. Aber laufen werden wir beide.

Zurück Weiter




JETZT SPAREN: 15% RABATT ANFORDERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber Body Attack widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele