Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de
Lipo Guide Fatburner Kategorie
BA Start Stellengesuch HH OKT14
Lipo Guide Fatburner Figen
Start > Diät > Fatburner

Fatburner-Training effektiv unterstützen

Fatburner-Training ähnelt dem Fettstoffwechsel-Training, verfolgt aber ein anderes Ziel.

Fettstoffwechsel-Training ist für Athleten geeignet, die langfristig zur Energienutzung bei Ausdauerleistungen vermehrt Fette nutzen wollen. Fatburner-Training richtet sich dagegen in erster Linie an Sportler, die gezielt ihren Körperfettanteil senken wollen. Dazu zählen auch Kraftsportler und Bodybuilder.

Beide Zielgruppen bedienen sich individuell gestalteter Ausdauereinheiten, um einen möglichst hohen Fettverlust zu erreichen. Fatburner-Training ist aber nicht zwangsweise im Ausdauersport angesiedelt, sondern kann auch intensive Krafteinheiten mit kurzen Pausen oder eine Kombination aus unterschiedlichen Trainingsmethoden umfassen.

Jeder Fatburner-Trainingsplan wird durch adäquate Ernährung sowie sinnvolle Nahrungsergänzungsmittel komplettiert.

Willst Du mehr über Fatburner-Training erfahren?
Dann ruf uns gerne an 0800 20 60 30 90 oder nutze die Chat-Funktion!



SUCHE ÄNDERN

FATBURNER-ARTEN
Fatburner
Citrus Aurantium
Frauen-Fatburner Training
Garcina Cambogia
Koffein

MARKE
Body Attack

EINNAHMEZEIT
alle anzeigen
vor dem Training
zu den Mahlzeiten
SORTIERUNG NACH (4 PRODUKTE)

 
4.92/5.00

Body Attack
L-Carnitine Liquid 2000 - 1000ml


Das Body Attack L-Carnitin Liquid 2000 kann eine optimale Ergänzung für alle sein, die über die täglich Nahrung nicht genügend L-Carnitin zu sich nehmen. Zum Beispiel für Sportler, die einen erhöhten Energieumsatz haben.
23,95 €
(23,95 €/Liter)  

 
4.33/5.00

Body Attack
LIPO 100 - 120 Caps


Die Sensation im Bereich Fatburner: Der Bestseller LIPO 100 mit neuer, noch effektiverer Rezeptur & Wirkstoff-Formel sowie einzigartiger Multi Phase Technology.
36,95 €
(365,84 €/kg)  

 
4.27/5.00

Body Attack
LIPO 100 - 6 Caps


Jetzt die Sensation im Bereich Fatburner testen: Probe des Bestseller LIPO 100 mit noch effektiverer & Wirkstoff-Formel sowie einzigartiger Multi Phase Technology.
1,99 €
(398 €/kg)  

 
4.85/5.00

Body Attack
LIPO 100 - 60 Caps


Die Sensation im Bereich Fatburner: Der Bestseller LIPO 100 mit neuer, noch effektiverer Rezeptur & Wirkstoff-Formel sowie einzigartiger Multi Phase Technology.
19,95 €
(391,18 €/kg)  



DIREKTEINSTIEG
  1. Grundlagen des Fettstoffwechsels
  2. Fettstoffwechseltraining versus Fatburner-Training
  3. Fatburner-Training durch Ernährung unterstützen
1. Grundlagen des Fettstoffwechsels

Tennisball mit Fatburner-Fähnchen (Quelle: Shutterstock/rockstar_images)Über die Nahrung wird der Körper mit Energie versorgt. Die Hauptenergielieferanten sind Kohlenhydrate, Proteine und Fette. Diese Makronährstoffe liefern aber nur indirekt Energie.

Eigentlicher Energielieferant ist sogenanntes Adenosintriphosphat (ATP). Dieses energiereiche Phosphat entsteht beim Abbau von Kohlenhydraten und Fetten. Fettsäuren werden unter Sauerstoffverbrauch zu Kohlendioxid abgebaut. Der dabei freigesetzte Wasserstoff wird als Wasser und die gewonnene Energie als ATP gespeichert.

Der Körper kann aber nur sehr kleine Mengen ATP speichern. Das Phosphat muss daher ständig neu produziert werden. Dafür sind unter anderem Fettsäuren verantwortlich. Aber auch über Kohlenhydrate wird ATP synthetisiert.

Daher werden beim Fatburner-Training auch nicht ausschließlich Fettsäuren, sondern immer auch Kohlenhydrate in Form von Glucose verbrannt. Das Verhältnis von freien Fettsäuren zu Glucose kann über die Belastungsintensität der Trainingseinheit mitgesteuert werden. Allerdings können Fettsäuren nie ohne Glucose verstoffwechselt werden. Denn Fette können nur unter Mithilfe der Kohlenhydrate verbrannt werden.


2. Fettstoffwechseltraining versus Fatburner-Training

Die Begriffe Fatburner-Training und Fettstoffwechseltraining werden häufig synonym verwendet. Es gibt allerdings Unterschiede, die sich unter anderem auf die Zielgruppe beziehen.

Fettstoffwechseltraining zielt auf einen Anstieg des aeroben Leistungsvermögens ab. Das bedeutet, dass unter Sauerstoff mehr freie Fettsäuren in Energie umgewandelt werden können. Bei dieser Art Training werden Muskelzellen beziehungsweise die Mitochondrien in den Zellen anzupassen versucht. Dafür ist ein mehrmonatiges, konstantes Ausdauertraining nötig, das in erster Linie von Leistungssportlern betrieben wird. Diese Athleten müssen regelmäßig über einen längeren Zeitraum trainieren, um eine stärkere Nutzung der Fettsäuren zwecks Energiegewinnung überhaupt erreichen zu können. Laktatwerte, die bei anaeroben Belastungen entstehen, müssen dabei ständig im Auge behalten werden.


Je mehr Muskeln Du hast und umso mehr Du Deine Muskeln trainierst, desto wirkungsvoller kann auch die Fettverbrennung in Deinem Körper sein. Denn trainierende Muskeln sind Kalorien- und Fettfresser. Sie verwenden das Körperfett quasi als Treibstoff beziehungsweise als Energie. Darum ist auch das Training mit Gewichten zum Muskelaufbau (Kraftsport, Bodybuilding) im weiteren Sinne für die Fettverbrennung geeignet.


Fatburner-Training richtet sich dagegen auch an Fitnesssportler und Hobbyathleten, die ihren Körperfettanteil in kurzer Zeit reduzieren wollen. Dafür müssen die Sportler einen möglichst hohen Energieverbrauch ansteuern. Das ist etwa durch intensives Ausdauertraining möglich. Zudem kann durch die Verzögerung der Nahrungsaufnahme nach dem Training der sogenannte Nachbrenneffekt aktiviert werden. Ziel ist eine negative Energiebilanz, die die Voraussetzung für den Körperfettabbau darstellt. Nur in Kombination mit eingeschränkter Nahrungszufuhr und anhaltendem Training ist der Verlust von Körperfett auf natürlichem Weg möglich. Das ist Fatburner-Training.


3. Fatburner-Training durch Ernährung unterstützen

Der Fettstoffwechsel wird von der Nahrungsaufnahme beeinflusst. Sportler, die sich im Fatburner-Training befinden, nehmen vor dem Training wenig Kohlenhydrate zu sich. Stehen der belasteten Muskulatur nur wenig Kohlenhydrate in Form von Glykogen zur Verfügung, kommt es stattdessen zu einer verstärken Spaltung von Fettmolekülen. Der Fettstoffwechsel wird angekurbelt.

Sportler, die Fatburner-Training betreiben, ergänzen ihre Hauptnahrung häufig durch Nahrungsergänzungsmittel wie L-Carnitin, Aminosäuren wie BCAA sowie koffeinhaltige Supplemente wie Koffeinkapseln.


Bildquelle: Shutterstock (rockstar_images/Irina Kouznetsova)


Was ist Fatburner-Training?
Fatburner-Training bezeichnet Trainingsmaßnahmen, durch die gezielt Körperfett angegriffen und verbrannt werden soll.

Was macht Fatburner-Training?
Fatburner-Trainingsformen können den Fettstoffwechsel beeinflussen. Im Fettstoffwechsel werden aufgenommene Nahrungsfette in ihre Einzelteile zerlegt und über den Blutkreislauf abtransportiert.

Welche Fatburner-Trainingsmethoden gibt es?
Fatburner-Training bezeichnet nicht eine einzige Methode, sondern unterschiedliche Trainingssysteme, mit denen der Körperfettanteil gezielt reduziert werden soll.

Wie kann Fatburner-Training unterstützt werden?
Fatburner-Training kann durch ausgewählte Supplemente ergänzt werden. Dazu zählen etwa L-Carnitin, koffeinhaltige Präparate sowie Aminosäuren etwa in Form von BCAA.