Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de
BA Start Stellengesuch HH OKT14
Geprüfte Sicherheit neu
Start > Ratgeber > Zum Plan: Velocity-Diät

Velocity-Diät

Body Attack präsentiert radikale Diät-Methode zum schnellstmöglichen Fettverlust

Geschwindigkeit, Veränderung und durchschlagender Erfolg. Das sind die drei Pfeiler, auf der die radikale Diätmethode „Velocity“ basiert. Für rund einen Monat werden dem Körper kaum Kalorien zugeführt. Regelmäßige feste Mahlzeiten werden durch adäquate Nahrungsergänzungsmittel ersetzt.

Sucht ein gesunder Sportler einen Weg, schnellstmöglich Fett zu verlieren und dafür bereit ist, auf regelmäßige Nahrung zu verzichten, der kann zur sogenannten Velocity-Methode greifen. Diese radikale Diätstrategie verspricht auffallenden Fettverlust in nur einem Monat. Die Velocity-Diät gehört zur Gruppe der Low-Carb Ernährungsarten. Allerdings wird nicht komplett auf Kohlenhydrate verzichtet, um eine hohe Trainingsgarantie zu gewährleisten. Charakteristisch für diese Methode ist der Wegfall fester Mahlzeiten. Diäthaltende ernähren sich fast ausschließlich von Proteinshakes und zugeführten Omega-3-Fetten. Durch den Verzicht auf Kohlenhydrate und Fette wird die Fettverbrennung forciert und der vermehrte Verzehr von Proteinen minimiert den Verlust von Muskelmasse.

Nur acht feste Essensmenüs stehen für die rund vier Wochen Velocity-Diät auf dem Programm. Die Kosten für Nahrungsergänzungspräparate sind bei dieser Diätform entsprechend hoch. Body Attack weist aber darauf hin, dass im Gegenzug kaum Kosten für feste Lebensmittel anfallen.

Für die Zeit dieser radikalen Diät empfiehlt Body Attack einen Trainingsplan, der individuell den größten Erfolg verspricht. Trainingsexperimente sollten während der Velocity-Diät unbedingt vermieden werden. Ein Sportler, der z.B. ohne viel zugeführte Kalorien nur schwer trainieren kann, sollte die Intensität während dieser Zeit herunterschrauben. Jemand, der kurzfristig hart trainieren kann, dieses Pensum aber nicht lange hält, sollte sich für ein geeignetes Intensitätstraining entscheiden.