Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de
Freunde werben Freunde
Geprüfte Sicherheit neu
Start > Ratgeber > Zum Plan: Anabole Diät

Anabole Diät – Ein Ernährungsratgeber

Body Attack bietet Tipps zum Fettabbau bei gleichzeitigem Muskelaufbau

Der Begriff Anabole Diät meint eine kohlenhydratfreie Diät, bei der Muskeln forciert aufgebaut und Fette effektiv verbrannt werden. Diese extreme „Low-Carb“-Diätform ist speziell für Bodybuilder entwickelt worden.

Was passiert bei einer anabolen Diät?

Das Ziel einer typischen anabolen Diät ist Muskelaufbau bei gleichzeitigem Fettabbau. Um Muskelmasse zuzulegen und synchron Fettzellen zu verbrennen, sollte ausnahmslos auf Kohlenhydrate verzichtet werden. Die Nahrungszufuhr besteht fast ausschließlich aus Fetten und Eiweißen. Die ersten Tage dieser radikalen Nahrungsumstellung sind für jeden Sportler schwer. Der Körper sehnt sich nach Kohlenhydraten. Schwächeempfindungen können eine Folge sein. Das hängt mit der Stoffwechselumstellung auf die sogenannte Ketose zusammen. Ketonkörper können im menschlichen Körper als eine Art Ersatzkohlenhydrate fungieren. Dieser Wirkstoff entsteht, wenn das Hormon Glucagon ausgeschüttet wird. Glucagon ist der Widerpart zum Insulin. Es erhöht also den Blutzuckerspiegel. Aus zugeführten Fetten stellt Glucagon im Körper Keton her.

Wozu braucht der Körper eigentlich Kohlenhydrate?

Der Körper braucht diese Ausgleichsenergie in Form von Keton unbedingt, denn das Gehirn schürt seine Energie aus Kohlenhydraten. Im Normalfall werden Kohlenhydrate mit der Nahrung aufgenommen und im Körper zu Zuckermolekülen gespalten. Der tägliche Bedarf des Gehirns liegt bei 150 bis 200 Gramm. Ein Sportler hat einen Zuckerspeicher von rund 400 bis 500 Gramm. Mit diesem Depot wird auch der Blutzuckerspiegel aufrechterhalten.

Wie wird der Energiebedarf ohne Kohlenhydrate gedeckt?

Der anabole Ernährungsplan sieht vor, bestenfalls vollständig auf Kohlenhydrate in der Nahrungszufuhr zu verzichten. Der Körper ist gezwungen, auf andere Energiedepots zurückzugreifen, nachdem er die eigens angelegten Speicher alle geleert hat. Während dieser Diät nimmt ein Sportler ausschließlich Kalorien in Form von Eiweißen und Fetten zu sich. Auch über diese Lieferanten kann der Energiebedarf gedeckt werden. Das Gehirn muss sich dafür allerdings von der Zuckerernährung aus Kohlenhydraten auf eine Ketonernährung umstellen. Glückt diese Stoffwechselumstellung, das liegt allein an der Motivation und körperlichen Verfassung des Diäthaltenden, kann Muskelmasse aufgebaut werden, während zeitgleich Fett verbrannt wird. Passende Ergänzungspräparate von Body Attack können dabei unterstützen.

Wieso wird auf Kohlenhydrate und nicht auf Fette verzichtet?

Fettfreie bzw. fettarme Diäten sind möglich, sind aber gerade für Bodybuilder weniger sinnvoll. Das liegt daran, dass Fette für den Körper notwendig sind, um Hormone zu produzieren. Werden einem trainierten Sportler keine Fette mehr zugeführt, wird folglich die Testosteron-Produktion unterdrückt. Und damit erzeugt ein Bodybuilder das Gegenteil seiner angesteuerten Zielsetzung. Außerdem braucht jeder Körper zugeführte Fette, damit die Organfunktionen nicht stocken und neue Zellwände aufgebaut werden können.