Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KGBody Attack GmbH&Co KGContact Details:
Main address:Schnackenburgallee 217-22322525Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0,Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99,E-mail: service@body-attack.de
OK, verstanden

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Top Shop 2016
Geprüfte Sicherheit neu
Start > Aminosäuren > L-Tyrosin

Tyrosin als Ausgangsstoff für Adrenalin

L-Tyrosin, vereinfacht Tyrosin, ist eine nicht-essentielle Aminosäure, die vom Körper aus der essentiellen Aminosäure Phenylalanin selbst aufgebaut werden kann. [Mehr lesen]






DIREKTEINSTIEG
    Was ist Tyrosin?

    Was macht Tyrosin?

    Welche Tyrosin Produkte gibt es?

    Wie wird L-Tyrosin eingenommen?

    Was leistet Tyrosin im Körper



Als essentieller Proteinbaustein muss Phenylalanin regelmäßig über die Nahrung aufgenommen werden. Entsteht eine Phenylalaninunterversorgung kann auch die ursprünglich nicht-essentielle Aminosäure L-Tyrosin nicht mehr ausreichend gebildet werden.

Der Körper benötigt Tyrosin zum Aufbau zahlreicher Hormone und Neurotransmitter. Dazu zählen etwa Adrenalin, Dopamin, Noradrenalin, aber auch Thyroxin und Trijodthyronin. Diese Substanzen werden unter anderem vermehrt bei hohen körperlichen Belastungen freigesetzt.

Willst Du mehr über L-Tyrosin erfahren?
Dann ruf uns gerne an 0800 20 60 30 90 oder nutz die Chat-Funktion!


Synthese von Tyrosin
Als nicht-essentielle Aminosäure kann Tyrosin vom Körper selbst aufgebaut werden. Eine zusätzliche Zufuhr über die Nahrung ist in der Regel nicht erforderlich.

Tyrosin wird aus Phenylalanin aufgebaut. Phenylalanin ist eine essentielle Aminosäure, die dem Körper im Gegensatz zu Tyrosin konstant zugeführt werden muss. Bei einer Phenylalaninunterversorgung wandelt sich die Essentialität der betroffenen Aminosäuren. Phenylalanin kann bei unzureichender Zufuhr aus dem dann essentiellen Tyrosin aufgebaut werden.


Ausgangsstoff für Hormone und Neurotransmitter
Vektorillustration - Adrenalin im Herz-Kreislauf-System (Quelle: Shutterstock/Myvector)Tyrosin ist ein wichtiges Ausgangsprodukt für die Bildung verschiedener Hormone und Botenstoffe. Unter Mithilfe des nicht-essentiellen Proteinbausteins werden etwa Adrenalin, Dopamin und Noradrenalin sowie Thyroxin und Trijodthyronin synthetisiert.

Thyroxin (T4) und Trijodthyronin (T3) zählen zu den Schilddrüsenhormonen. Diese beiden Schilddrüsenhormone sind nicht nur essentiell, sondern übernehmen auch im Energiestoffwechsel wichtige Funktionen. Zudem fungieren sie als Partner für andere Hormone wie etwa Adrenalin.

Adrenalin kann einen Anstieg der Herzfrequenz respektive Blutdruck bewirken und in bestimmten Situationen kurzfristig Energiereserven mobilisieren. Im Nervensystem kommt Adrenalin zudem eine untergeordnete Rolle als Neurotransmitter zu. Noradrenalin gilt dagegen als einer der wichtigsten Neurotransmitter im Zentralnervensystem.


Adrenalin und Noradrenalin sind Stresshormone. Sie werden im Nebennierenmark gebildet und wirken sich auf das Herz-Kreislauf-System aus.


Auch Dopamin gehört zu den Neurotransmittern. Das Glückshormon ist ein Zwischenprodukt, das aus Adrenalin gebildet wird, welches wiederum in der Aminosäure Tyrosin seine Ausgangssubstanz hat.

Neben den Hormonen und Botenstoffen ist Tyrosin auch an der Bildung von Melanin beteiligt. Der Pigment-Farbstoff wird ebenfalls aus Tyrosin aufgebaut und ist etwa für die dunkle Färbung von Haut und Haaren verantwortlich.


Die Rolle als Nahrungsergänzungsmittel
Immer mehr Sportler greifen auf Tyrosin in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zurück. Durch die zusätzliche Zufuhr soll die Synthese der genannten Hormone und Neurotransmitter gesteigert werden. Aufgrund des erhöhten Blutdrucks kann die Durchblutung der Organe und die Nährstoffversorgung erhöht werden. Glückshormone wie Dopamin können die Motivation im Training steigern. Diese Effekte können einen positiven Einfluss auf die mentale und muskuläre Belastbarkeit unter Stresssituationen, z.B. im Training, haben.

Darüber hinaus fungiert Tyrosin als proteinogene Aminosäure als Proteinbaustein. Proteine sind am Aufbau und Erhalt von Muskelmasse beteiligt und fördern somit die Proteinsyntheserate.

Bildquelle: Shutterstock/Myvector



JETZT SPAREN: 5€ RABATT ANFORDERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber Body Attack widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele