Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de
Freunde werben Freunde
Geprüfte Sicherheit neu
Start > Trainingspläne > Zum Training: Cardio

Effektives Ausdauertraining mit Body Attack

Sicheres Fettverbrennung durch Cardiotraining – Zwei Trainingsmethoden

Cardiotraining besteht aus Ausdauerübungen. Neben einer adäquaten Ernährung ist diese Trainingsmethode während einer Diät die wichtigste. Nur im Ausdauertraining werden überschüssige Fette verbrannt. Body Attack stellt zwei unterschiedliche Verfahren vor.

Body Attack empfiehlt zu jeder Diät einen systematischen Cardiotrainingsplan. Während einer Diätphase werden Ausdauerübungen sowohl im Umfang als auch in Häufigkeit und Intensität aufgestockt. Krafttrainingseinheiten bleiben konstant. Ein Sportler, der Fett verbrennen will, trainiert unverändert mit relativ schweren Gewichten und im Bereich von sechs bis zwölf Wiederholungen pro Einheit. In den Ausdauereinheiten erhöht der Sportler alle Komponenten. In der Regel dauert eine Cardiotrainingseinheit zwischen 20 und 90 Minuten. Das ist vom Leistungsniveau und der Trainingsmethode abhängig. Die Trainingsintensität richtet sich nach der maximalen Herzfrequenz des Sportlers. Mit der Herzfrequenz kann das Fettstoffwechseltraining optimal errechnet werden. Die mathematische Formel

„220 – Lebensalter = maximale Herzfrequenz“ errechnet die maximale Herzfrequenz. Einen 30-Jähriger dürfte demnach im Training eine maximale Herzfrequenz von 190 haben. Um in der Fettverbrennungszone zu trainieren, sollte der Sportler mit einer Frequenz bzw. einem Puls trainieren, der zwischen 114 und 133 liegt.

Body Attack teilt beim Cardiotraining die Trainingssysteme nach klassischem Ausdauertraining und starken Intervalltraining.

Klassisches Ausdauertraining

Die Übungszeit von klassischem Ausdauertraining liegt zwischen 45 und 90 Minuten. Die maximale Herzfrequenz liegt nur bei 60 bis 70 Prozent. Das Trainingssystem hat daher nur eine niedrige Intensität und kann auch von weniger trainierten Sportlern durchgeführt werden. Je nach Leistungsniveau wird die Dauer der Trainingseinheiten jede Woche um rund fünf Minuten erhöht. Die Trainingsintensität bleibt dabei immer auch dem gleichen Niveau. Durch die lange Trainingsdauer werden viele Kalorien verbrannt und der Gesamtumsatz wird angekurbelt. Nachverbrennung findet beim klassischen Cardiotraining allerdings kaum statt. Daher kann der Stoffwechsel direkt nach Ende des Trainings auf Normalmaß sinken.

Starkes Intervalltraining

Die Dauer vom Intervalltraining liegt zwischen 20 und 30 Minuten. Die Intensität des Trainings ist hoch. Rund zwei Einheiten pro Woche soll der Sportler dieses Training durchführen, das von stark wechselnden Intensitätsphasen geprägt ist. Das Wechseltraining ist gerade für Anfänger sehr anstrengend. Entscheidet sich ein weniger gut trainierter Athlet für diese Methode, muss er seinen Körper genau beobachten, um Belastung und Überforderung zu vermeiden. Body Attack empfiehlt, mit rund 20 Minuten zu starten und sich auf eine halbe Stunde hochzuarbeiten. Dieses intensive Intervalltraining beschleunigt die Fettverbrennung. Das liegt auch an der hohen Nachverbrennung, die durch Wechseltraining angekurbelt wird.