Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de
Versandkostenfrei klein
Geprüfte Sicherheit neu
Start > Wissen
DIREKTEINSTIEG
  1. Laterale C-Halte – Übung für die seitliche Bauchmuskulatur

C-Halte – Übung für die Körperspannung

Themen: Crunches Bauchmuskeln Waschbrettbauch

Die C-Halte ist eine Übung aus dem Kunstturnen. Die gesamte Körperspannung wird trainiert. Die Bauchmuskulatur ist während der ganzen Übung gefordert.

Der Sportler legt sich für die C-Halte auf den Rücken. Arme und Beine sind nach oben beziehungsweise unten vom Körper weggestreckt. Die Bauchmuskulatur ist angespannt.

Arme und Beine werden gleichzeitig angehoben. Schulterblätter und Oberschenkel haben keinerlei Bodenkontakt mehr. Der Körper bildet den alphabetischen Buchstaben ‚C‘, wovon sich der Name der Übung ableitet.

Sixpack Training
Vadym Drobot/bigstock.com
Als Ergänzung können bei guter Körperspannung Wipp-Bewegungen eingeleitet werden. Der Körper schaukelt abwechselnd nach vorne und hinten.

Die Bewegung wird dabei niemals mit Schwung aus dem Rücken, sondern ausschließlich kontrolliert aus der Bauchmuskulatur geholt. Die Atmung bleibt auch beim Wippen gleichmäßig ruhig.

1. Laterale C-Halte – Übung für die seitliche Bauchmuskulatur

Mit der lateralen C-Halte können die seitlichen Bauchmuskeln (lat. musculus obliquus externus abdominis und lat. musculus obliquus internus abdominis) trainiert werden.

Die für ein Sixpack nötigen Muskelpartien zeichnen sich durch die kontinuierliche Durchführung dieser Übung besonders deutlich und sichtbar ab. Geeignet ist die laterale C-Halte lediglich für gut trainierte Sportler.

Das Sixpack-Duo für den Sommer

Der Sportler legt sich für die laterale C-Halte auf die Seite. Beine und Arme sind vom Körper weggestreckt. Beine und Oberkörper werden angehoben, sodass lediglich eine Hüftseite noch Bodenkontakt hat. Der Körper muss angespannt sein, um nicht ins Wanken zu geraten. Der Körper formt, von vorne betrachtet, die Krümmung des Buchstabens ‚C‘.

Der Körper befindet sich während der C-Halte in einem Balanceakt. Die Knie werden zum Körper hingezogen und wieder ausgestreckt. Trainierte Athleten leiten die Bewegung mit beiden Armen gleichzeitig ein. Ungeübte können vereinfachend einen Arm als Stabilisationshilfe vor dem Oberkörper abstützen.

Während der ganzen Übung steht der komplette Körper unter Spannung. Die Atmung ist regelmäßig und ruhig.