Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de
Freunde werben Freunde
Geprüfte Sicherheit neu
Start > Fitnesslexikon


DIREKTEINSTIEG
  • Wer hat einen besonders hohen Bedarf an Mineralstoffen?
  • Was kann bei einer Unterversorgung an Mineralstoffen passieren?
  • Natrium:
  • Kalium:
  • Calcium:
  • Magnesium:
  • Eisen:
  • Mineralstoffe

    Themen: Mineralstoffe Vitamine Mineralien

    Mineralstoffe sind Bausteine und Regelstoffe in unserem Körper. Ob im Stoffwechsel, für die Blutbildung, die Muskelfunktionen oder der Wasserhaushalt – Mineralstoffe sind in allen Körperfunktionen beteiligt. Ohne Mineralstoffe könnten wir keine Sekunde lang überleben. Mineralstoffe haben eine Vielzahl von Funktionen im Körper:
    • Stärkung des Immunsystems
    • Förderung der Vitalität, Konzentration und Gedächtnisleistung
    • Abwehr freier Radikale, Schutz vor Alterung
    • Gesundheit von Haut, Haaren, Nägeln, Knochen und Zähne
    • Blutbildung und verbesserter Sauerstoff- und Nährstofftransport
    • Beeinflussung der Sehkraft
    • Bessere Verwertung von Nährstoffen für einen gesunden Stoffwechsel
    • Stärkung des Bindegewebes
    • Stärkung von Muskeln und Nerven
    • Gleichgewicht der Körperflüssigkeiten

    1. Wer hat einen besonders hohen Bedarf an Mineralstoffen?

    Einen erhöhten Bedarf an Mineralstoffe haben:
    • Ausdauer- und Spielsportler: wenn der Verlust durch Schweiß und hoher Belastung durch eine natriumreiche und vitaminreiche Ernährung nicht ausgeglichen wird
    • Hardgainer, die sich häufiger einseitig (z.B. Fast Food) ernähren
    • Kraftsportler und Bodybuilder, die ihre Ernährung auf Kohlenhydrate und Eiweiße beschränken
    • Raucher
    • Schwangere und Stillende
    • Menschen mit hohen Stressbelastungen
    • Menschen mit einseitiger Ernährung (kaum Obst und Gemüse- auch keine Supplemente)
    Besonders Sportler sollten auf eine mineralstoffreiche Ernährung achten, denn sie haben einen erhöhten Bedarf. Durch hohe Belastungen, Schweiß und einen erhöhten Stoffwechsel werden Mineralstoffe schnell verbraucht. Kommt es zu einer Unterversorgung an Mineralstoffen, können die Stoffwechselprozesse verlangsamt und der Muskelaufbau negativ beeinflusst werden. Wir fühlen wir uns müde, schlapp und unausgeglichen. Besonders gefährlich ist das beim Mineralstoff Natrium.

    2. Was kann bei einer Unterversorgung an Mineralstoffen passieren?

    Bei starken Mangelerscheinungen können Kopfschmerzen, Krämpfe, Muskelschwäche oder Immunschwäche auftreten. Das ist sicher jedem schon mal bei einem Magnesium- oder Kaliummangel passiert. Es können Störungen im Wasserhaushalt auftreten mit Muskelschwäche, Störungen der Muskelkontraktionen, verminderter Belastbarkeit und Infektneigung. Die Muskelkraft und die Ausdauerleistungen nehmen ab und können einen Sportler im Training weit zurückwerfen.

    Welche Mineralstoffe sind für Sportler besonders wichtig?
    • 3. Natrium:
      Nervenleitung, Muskelkontraktion, Regulation des Wasserhaushaltes, Aufnahme von Kohlenhydraten und Aminosäuren, Körperwärme
    • 4. Kalium:
      Nervenleitung, Muskelkontraktion, Regulation des Wasserhaushaltes, Aufnahme von Kohlenhydraten und Aminosäuren, Proteinsynthese, Thermoregulation
    • 5. Calcium:
      Knochenaufbau, Nervenleitung und Muskelkontraktion, Blutgerinnung, beteiligt am Eisen- und Kollagenstoffwechsel
    • 6. Magnesium:
      Aufbau von Knochen und Sehnen, Blutgerinnung, Nervenleitung und Muskelkontraktion, Gegenspieler vom Calcium
    • 7. Eisen:
      Sauerstofftransport, Bildung von Blutkörperchen, Energie-Stoffwechsel, Thermoregulation, Wachstum, Regulierung am Säuren-Basenhaushalt
    • Zink: Energie-Stoffwechsel, Erhaltung des Enzymsystems (Kohlenhydrate, Fett-, Protein- Stoffwechsel), Immunschutz, Proteinbiosynthese, Wundheilung, Insulinspeicherung
    Eine Übersicht über die empfohlene Tagesmenge der wichtigsten Vitalstoffe finden Sie hier: Zufuhrempfehlung-von-Mineralstoffen

    Ist eine ausreichende Zufuhr von Mineralstoffen nicht möglich, sollte als Sportler auf ein Nahrungsergänzungsmittel zurückgegriffen werden. Nahrungsergänzungen sollen eine vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung nicht ersetzen, können aber in stressigen Zeiten einem Mangel vorbeugen und eine Übergangszeit überbrücken.



    Zurück zur Auswahl
    F
    Zurück zur Auswahl
    K
    Zurück zur Auswahl
    P
    Zurück zur Auswahl
    V