Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de
Versandkostenfrei klein
Geprüfte Sicherheit neu
Start > Fitnesslexikon


DIREKTEINSTIEG
  • Wie wird Glucose verstoffwechselt?
  • Welche Vorteile hat die Aufnahme von Glucose?
  • Wann nehme ich Glucose für das Training am effektivsten ein?
  • Glucose

    Themen: Glucose Dextrose Traubenzucker

    Glucose ist ein Monosaccharid, also einer der kleinsten Bestandteile der Kohlenhydrate. Wird z.B. ein Toastbrot gegessen und verdaut, bleibt an Ende die Glucose übrig, welche dann weiterverarbeitet wird. Glucose wird auch Dextrose oder Traubenzucker genannt und ist ein Zucker, welcher besonders schnell im Blut ist und den Insulinspiegel erhöht.

    1. Wie wird Glucose verstoffwechselt?

    In Lebensmitteln kommt die Glucose entweder in freier Form (Glucose) oder in gebundener Form vor wie in Zweifachzuckern (z.B. Laktose- Milchzucker oder Saccharose- Rohrzucker), in Mehrfachzuckern (Raffinose) oder Vielfachzuckern (z.B. Stärke, Cellulose oder Glykogen). Im Stoffwechsel werden die Mehrfachzucker mit Hilfe von Enzymen gespalten. Die Glucose wird aus der Nahrung über den Dam und das Blut in die Leber transportiert. Dort kann sie auch in Glykogen umgewandelt werden, einer Speicherform der Glucose. Bei Energiemangel kann dieses Glykogen dann jederzeit zu Glucose umgewandelt werden.

    2. Welche Vorteile hat die Aufnahme von Glucose?

    Glucose ist besonders für Leistungssportler von Bedeutung. Glucose erhöht den Insulinspiegel. Insulin fördert den Nährstoffeinstrom in die Zellen, wodurch die Körperzellen besser mit Nährstoffen wie Kohlenhydraten und Aminosäuren versorgt werden können. Durch die verbesserte Zufuhr an Kohlenhydraten kann die Zelle mehr Wasser speichern. Das bietet optimale Bedingungen, den Masse- und Muskelaufbau zu beschleunigen.

    Auch für den Muskelschutz darf Glucose nicht unterschätzt werden. In besonders intensiven Trainingseinheiten, aber auch in der Nacht oder innerhalb einer Diät kann der Körper schnell in eine katabole (abbauende) Stoffwechselsituation kommen. Fehlt dem Körper genügend Energie für das Gehirn, die Niere und das Blut, werden wertvolle Aminosäuren aus dem Muskelgewebe für die Energiegewinnung herangezogen. Diese Aminosäuren werden zu Glucose abgebaut und dienen dem Körper als Energiereserve. Um dem entgegenzuwirken, sollte der Glykogenspiegel und auch der Aminosäure- Pool immer gut gefüllt sein.

    Aber auch Ausdauersportler profitieren von Glucose. Der Zucker kann einen kräftigen Energieschub auslösen, da die Energiespeicher des Muskels prall gefüllt werden. Da besonders bei hohen Belastungen Glucose schnell verbrannt wird, ist eine kontinuierliche Aufnahme sehr wichtig, um die Ausdauerleistungen konstant zu halten. Daher nutzen viele Sportler Energy-Gels, um konstant mit Glucose versorgt zu sein und nicht zu unterzuckern.

    3. Wann nehme ich Glucose für das Training am effektivsten ein?

    Bei intensiven Trainingseinheiten ist eine Einnahme von Glucose vor und nach dem Training sinnvoll. Vor dem Training sollten die Energiereserven besonders bei Spiel- und Ausdauersportlern aufgefüllt werden. Ausdauer- und Spielsportler benötigen rund 6-10g Kohlenhydrate pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag.

    Nach dem Training wird durch Glucose Insulin ausgeschüttet, wodurch mehr Nährstoffe in die Zellen geschleust werden können. Die Energiespeicher können durch Glucose nach dem Training schneller wieder aufgefüllt werden. Daher gilt als Empfehlung nach dem Training die Aufnahme von 1g Kohlenhydraten pro Kilogramm Körpergewicht.

    Zurück zur Auswahl
    F
    Zurück zur Auswahl
    K
    Zurück zur Auswahl
    P
    Zurück zur Auswahl
    V