Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de
Freunde werben Freunde
Geprüfte Sicherheit neu
Start > Fitnesslexikon

EAA

Themen: Eaa Eaas Aminosäuren

EAA steht für essentiell amino acids (essentielle Aminosäuren) und besteht aus den Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin (BCAAs), sowie Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin und Tryptophan. Diese sind für die Muskelproteinsynthese und den Muskelschutz die wichtigsten Aminosäuren. Sie transportieren jedoch auch Botenstoffe, bilden körpereigene Abwehrstoffe und können Stresshormone blockieren.

EAAs können durch die günstige Kombination Aminosäure- Defizite innerhalb des Aminosäure- Pools ausgleichen und verhindern somit einen Energiemangel. Die enthaltenen BCAAs (besonders L-Leucin) können dem Körper als schnelle Energiequelle dienen und unterstützen die Kraftleistungen innerhalb des Trainings. EAAs dienen zudem dem Abbau von Stoffwechselprodukten und verhindern eine Übersäuerung des Muskels.

Bei intensivem Training wird die Muskulatur gereizt. Diese Reize ermöglichen dem Körper den Umbau und Aufbau starker Muskeln. Besonders die essentiellen Aminosäuren erleichtern den Muskelaufbau, geben Energie und erhöhen den Krafteffekt beim Training. Befindet sich der Körper in einer hohen Belastungssituation wie ein hartes Training, Stress oder in einer Diät, kann er 40% des Körperproteins für die Energiegewinnung nutzen. Dann wird das Muskeleiweiß abgebaut, um den Körper mit Energie zu versorgen. Um das zu verhindern ist eine regelmäßige Aufnahme von essentiellen Aminosäuren wichtig.

Durch die enthaltenen BCAAs wird eine frühzeitige Ermüdung verhindert. Sie wirken einem erhöhten Serotoninspiegel entgegen. So wird auch bei harten Belastungssituationen die Ausdauerfähigkeit verbessert. Da die BCAAs auch für die Energiegewinnung herangezogen werden können, wird der Blutzuckerspiegel konstant gehalten und ein verfrühter Leistungseinbruch verhindert.

L-Tryptophan und L-Thronin sind bei der Ausschüttung des Wachstumshormons HGH beteiligt, welches die Aufbauprozesse fettfreier Muskelmasse beschleunigt. Das menschliche Wachstumshormon, welches ab dem 20. Lebensjahr immer stärker abnimmt, stimuliert den Muskelaufbau, die Muskelkraft und vermindert Erschöpfungszustände. Eine erhöhte HGH- Produktion hat einen anabolen Effekt und hilft beim Aufbau fettfreier Muskelmasse.

EAAs sind in der Sportlernahrung nicht mehr wegzudenken. Es gibt EAAs als Tabletten, Kapseln oder als Liquid. Viele Sportler bevorzugen die essentiellen Aminosäuren, um die Aminosäurenbilanz zu optimieren, die Muskelproteinsynthese zu beschleunigen und die Regenerationszeit zu verkürzen.

Zurück zur Auswahl
F
Zurück zur Auswahl
K
Zurück zur Auswahl
P
Zurück zur Auswahl
V