Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG Body Attack GmbH&Co KG Contact Details:
Main address: Schnackenburgallee 217-223 22525 Hamburg, Germany
Tel:+49 (0)40 / 4600360 - 0, Fax:+49 (0)40 / 4600360 - 99, E-mail: service@body-attack.de
Sportart Boxen
BA Start Stellengesuch HH OKT14
Geprüfte Sicherheit neu
Start > Fitnesslexikon

Aerobic

Themen: Aerobic Fitness Lexikon

Als Aerobic werden Fitnesseinheiten in einer Gruppe bezeichnet, die in der Regel zu rhythmischer Musik betrieben werden. Das aerobe Training ist eine Kombination aus Gymnastik und Tanz und setzt meist eine Choreografie voraus. Besonders in den 60er Jahren war diese Gymnsatikart auf dem Vormarsch in Amerika. 1982 schwappte diese Begeisterung auch nach Deutschland und ist bis heute ungebrochen.

Aerobic stärkt in erster Linie die Kondition und die Koordination. Je nach Unterkategorie kann Aerobic aber auch die Fettverbrennung und die Muskelkraft fördern. Unterkategorien sind zum Beispiel Aerodance, eine Gymnastikart mit tänzerischen Elementen aus den Bereichen Jazz und Funk. Bodytoning und Bodypump haben hingegen Übungen für den Kraftaufbau enthalten, indem auch Hanteln oder Tubes genutzt werden. Für Step Aerobic wird die Hilfe eines Steppers (Plattform) benötigt, wodurch die Bein- und Gesäßmuskulatur besonders beansprucht wird. Bodybalance ist eine Mischung aus Pilates, Tai Chi und Yoga und gehört mit in die Gruppe des Aerobic.

Aerobic setzt sich aus mehreren Phasen zusammen. Das Training-Programm beginnt mit der Aufwärmphase und einem Vordehnen. Anschließend erfolgt ein Herz- Kreislauftraining für die Fettverbrennung. Die folgende Cool-down dient einer kurzen Entspannung, bevor mit dem Training für die Kraftausdauer begonnen wird. Am Ende erfolgt wieder eine Cooldown-Phase zum Dehnen und Entspannen.

Je nach Unterkategorie gibt es verschiedene Trainingsintensitäten. Bei der Low Aerobic bleiben die Füße zum größten Teil auf dem Boden. Die geringe Belastung ist gelenk- und wirbelsäulenschonend, es wird aber auch weniger Fett verbrannt. Bei der High Aerobic erhöhen die Lauf- und Sprungkombinationen die Belastungsintensität, was das Herz- Kreislaufsystem trainiert, die Fettverbrennung auf Hochtouren bringt, aber auch belastender für die Gelenke, Bänder und die Wirbelsäule ist. In der Regel hat das Aerobic- Training beide Intensitäten enthalten.

Aerob ist ein optimales Ganzkörpertraining, denn es:
  • Trainiert das Herz- Kreislaufsystem
  • Fördert die Koordination
  • Erhöht die Muskelkraft und Kraftausdauer
  • Bringt die Fettverbrennung auf Hochtouren
  • Verbessert die Beweglichkeit und das Körpergefühl
  • Fördert den Abtransport von Giftstoffen
  • Wirkt positiv auf das Wohlbefinden

Beim Aerobic sollte die Musikgeschwindigkeit genau ausgewählt sein, denn man benötigt eine andere Musik als beim Kickfight. Bei Pilates oder Yoga und für die Entspannung kann eine Beatzahl von 0-110 gewählt werden. Beim Aerobic von 125 bis 140.

Um bei diesem Fitnesstraining optimalen Erfolg zu haben, sollte auch hier darauf geachtet werden, dass das Training, die Regeneration und die Ernährung eine Einheit bilden. Das bedeutet regelmäßiges Training, ausreichende Regenerationszeiten mit einer vitamin- und mineralstoffreichen Kost. Protein Shakes oder Mineraldrinks können diese Ernährung ergänzen.

Zurück zur Auswahl
F
Zurück zur Auswahl
K
Zurück zur Auswahl
P
Zurück zur Auswahl
V